Halberstadt (ige) l Die Erfolgsserie des TSV 1893 Langeln in der Fußball-Harzoberliga hält an. Mit einem 4:3-Sieg beim SV Fortuna Halberstadt erkämpften die Blau-Gelben ihren dritten Sieg in Serie.

Die Anfangsphase sah den Gastgeber im Vorteil, nach Foul am agilen Marcus Franke schoss Brian Jacobs die daraus resultierende Freistoßeingabe über`s Tor (3.). Auch die erste Gästechance folgte aus einem Freistoß, der Nachschuss von Markus Wienert wurde abgeblockt (12.). Ein Leichtsinnsfehler der Fortuna-Abwehr führte nach 25 Minuten zur Gästeführung, nach Balleroberung von Jonas Beckmann und Pass von Antino Werner vollendete Markus Wienert. In einer unterhaltsamen Partie ergab sich für Fortunas Marcus Franke eine gute Möglichkeit, ein Gästetor von Michael Kirchhof wurde wegen Foulspiel nicht anerkannt. Eine missglückte Abseitsfalle nutzte Franke schließlich zum verdienten Ausgleich (38.). Die Freude währte aber nur kurz, nach einem umstrittenen Elfmeterpfiff nach Handspiel von Sebastian Radau verwandelte Jonas Beckmann den Strafstoß zur erneuten TSV-Führung.

Auch nach Wiederanpfiff ging es Schlag auf Schlag, mit einem Doppelpack nach Freistoßeingabe (48.) bzw. Vorarbeit von Fabian Fechner (55.) sorgte Langelns Markus Wienert für die vermeintliche Entscheidung. Doch die Fortuna verkürzte nur fünf Minuten später mit einem direkt verwandelten Freistoß von Marco Radau. Beim nun folgenden Sturmlauf der Platzherren brannte es einige Male lichterloh vor dem TSV-Gehäuse, der Anschlusstreffer durch einen Kopfball von Steven Früh fiel aber zu spät. So brachte der TSV Langeln, der zuvor zahlreiche gute Kontergelegenheiten fahrlässig vergeben hatte, den knappen Vorsprung in der spannenden Nachspielzeit über die Runden.

Torfolge: 0:1 Markus Wienert (25.), 1:1 Manuel Franke (38.), 1:2 Jonas Beckmann (42. Handstrafstoß), 1:3, 1:4 Markus Wienert (48., 55.), 2:4 Marco Radau (60.), 3:4 Steven Früh (89.); Schiedsrichter: Steffen Bieder (Elbingerode); Zuschauer: 55.