Tennis l Blankenburg (ige) Die Herren 60+ des SV Lok Blankenburg haben im letzten Punktspiel der Winterrunde eine 2:4-Niederlage beim Magdeburger TV Einheit kassiert. Damit mussten die Harzer in der Hallensaison mit dem letzten Tabellenplatz der Landesliga Vorlieb nehmen, schon ein Unentschieden hätte zum dritten Platz gereicht.

Im Spiel gegen den Magdeburger TV Einheit konnte nur Werner Priesterjahn im Einzel und im Doppel an der Seite von Peter Kleefeld die Hallen-Anlage im Magdeburger Sportpark als Sieger verlassen. Knappe Niederlagen mussten Rainer Brehme und Reinhard Pohlke in ihren Einzelpartien hinnehmen. Peter Kleefeld hatte im ersten Einzel gegen Peter Rudolph wenig entgegenzusetzen und verlor glatt in zwei Sätzen. Ebenso chancenlos war das Duo Rainer Brehme/Reinhard Pohlke im ersten Doppel.

Für die Lok-Oldies vom Heideberg war die Winterrunde eine gute Möglichkeit zur Vorbereitung auf die Sommersaison. Mit jeweils zwei Einzel- und Doppelsiegen bewies Werner Priesterjahn seine Fortschritte in den Spielen. Peter Kleefeld war einmal im Einzel und zweimal im Doppel erfolgreich, Rainer Brehme erkämpfte jeweils ein Einzel- und Doppelsieg. Zum Einsatz kamen weiterhin Reinhard Pohlke, Ernst-Jürgen Schams und Rainer Schöne.

SV Lok Blankenburg: Peter Kleefeld (0,5), Rainer Brehme, Reinhard Pohlke, Werner Priesterjahn (1,5).