Fußball l Langenstein (ige) Der SV Langenstein hat das Nachbarschaftsduell der Harzoberliga gegen den SV Fortuna Halberstadt mit 5:3 gewonnen. Die Punktverluste der direkten Konkurrenz machten den Tabellenzweiten zum großen Gewinner des 21. Spieltages.

Die gut eingestellte Heimelf war von Beginn an bemüht, mit Pressing und Offensivdrang zum Erfolg zu kommen. Bereits nach drei Minuten schlug der Ball nach einem Spielzug über Max Eichstaedt und Max Staat im Gästetor ein, Sebastian Radau hatte das Leder ins eigene Netz abgefälscht. In der Folge war Langenstein um Spielkontrolle bemüht, die Fortunen lauerten auf Konter. Nach Freistößen von Marcel Menzel war es zweimal Langensteins Abwehrchef Sebastian Kischel, der auf 3:0 erhöhte. Kurz vor der Pause nutzte Martin Diederichs eine Unkonzentriertheit der bis dahin überlegenen Langensteiner zum Anschluss.

Sechs Minuten nach Wiederanpfiff war es SVL-Torjäger Max Staat, der mit seinem 13. Saisontreffer die vermeintliche Vorentscheidung erzielte (51.). Da die Gastgeber jedoch in der Folge gute Chancen ausließen, wurde es nach Diedrichs zweiten Treffer zum 4:2 (62.) wieder spannend. Langenstein zeigte sich aber wenig beeindruckt, spielte weiter nach vorn und Markus Bellan machte nach schönem Angriff über Staat und Eichstaedt alles klar. Die Gäste verkürzten zwar durch Dominik Keber vom Elfmeterpunkt, doch der Sieg der souverän auftretenden Langensteiner geriet nicht mehr in Gefahr.

Torfolge: 1:0 Sebastian Radau (3. Eigentor), 2:0, 3:0 Sebastian Kischel (28., 38.), 3:1 Martin Diederichs (40.), 4:1 Max Staat (51.), 4:2 Martin Diederichs (62.), 5:2 Markus Bellan (76.), 5:3 Dominik Keber (78. Foulstrafstoß); Schiedsrichter: Detlef Schneider (Friedrichsbrunn); Zuschauer: 76.