Fußball l Halberstadt (bkr/tow) Nach zweiwöchiger Spielpause haben nun auch die C-Junioren vom VfB Germania Halberstadt mit dem Heimspiel gegen den Burger BC wieder in das Verbandsliga-Geschehen eingegriffen.

Optisch waren die Halberstädter auch gleich nach dem Anstoß überlegen, spielerisch allerdings ließ die erste Halbzeit noch sehr viel Luft nach ober. Durch Freistöße und Eckbälle ergaben sich auch viele gute Möglichkeiten, auch Schüsse aus der zweiten Reihe (Lukas Seelhorst, Max Stadler, Alex Guhl) verfehlten ihr Ziel. Spielzüge zum Tor waren in der ersten Halbzeit nur im Ansatz zu erkennen. Das 1:0 für die Germanen fiel aus einem Getümmel heraus. Nach einem verunglückten Eckball, traf Guhl im zweiten Versuch.

Nach dem Seitenwechsel wurden von den Platzherren nun die Angriffe variabel ausgespielt. Folgerichtig wurde dieses Engagement dann auch belohnt. Alex Guhl, Cedrick Staat und Jakob Frye trafen in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte zum vorentscheidenden 4:0. Angekurbelt von den zentralen Mittelfeldspielern, Max Stadler und Lukas Seelhorst, erhöhten die Halberstädter durch Niclas Eheleben, Alex Guhl und Jakob Frye in der Schlussviertelstunde auf 7:0. Danach gelang den Gästen aus Burg der Ehrentreffer.

VfB Germania Halberstadt: Hartmann, Müller, Köhler (Liebing), Kahmann, Biewendt (Hackenberg), Eheleben, Frye, Seelhorst, Stadler, Staat (Jarosch), Guhl.