Wernigerode (ige) l Mit einem klaren 7:0-Heimsieg über die MSG Zöschen/Mücheln haben die C-Juniorinnen von Germania Wernigerode nach der bitteren Niederlage vor eine Woche beim Magdeburger FFC wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Von Beginn an setzten die Germania-Mädchen den Gegner unter Druck und gingen durch einen Doppelschlag von Josephin Westphal (6.) und Antonia Fessel (7.) frühzeitig in Führung. Diese gab der Mannschaft, die in der Winterpause neu formiert wurde, die notwendige Sicherheit. Mit schnellem Kombinationsspiel über die Außen wurden weitere gute Tormöglichkeiten herausgegespielt, die aber durch ungenaue Zuspiele zunächst noch nichts Zählbares einbrachten. Laurie Bölling erhöhte schließlich mit platziertem Schuss ins untere Eck auf 3:0 (19.), die gut aufgelegte Antonia Fessel ließ noch vor der Pause nach schöner Einzelleistung den vierten Treffer folgen (30.).

Nach Wiederanpfiff drückte die Heimelf den Gegner in die eigene Hälfte und erspielte sich Chancen nahezu im Minutentakt. Josephin Westphal und Antonia Fessel machten das halbe Dutzend voll, Telse Wagner setzte mit einem Drehschuss in den Torwinkel den Schlusspunkt zum 7:0-Endstand (62.).

"Ein hochverdienter Sieg nach überlegenem Spiel, in dem die gesamte Mannschaft mit gutem Kombinationsspiel überzeugte. Besonders die neu zusammengestellte Abwehr wurde von Cynthia Bräunert glänzend organisiert und ließ kaum Torchancen zu", so das Fazit der Germania-Trainer.

Germania Wernigerode: Seid - Bräunert, Brandenburger, Bölling, Kubath, Adolf, Andag , Gruhl, Deicke, Westphal, Wagner, Fessel.