Quedlinburg (ige) l Eine deut- liche 15:25-Niederlage haben die E-Jugend-Handballer des HV Wernigerode im Bezirksliga-Punktspiel beim Quedlinburger SV hinnehmen müssen.

Die Quedlinburger gingen als Favorit in die Partie, der Beginn des Spiels ging allerdings an die jüngsten Handballer des HV Wernigerode. In der Abwehr wurde zunächst sehr gut agiert und so blieb der Gastgeber in den ersten fünf Minuten ohne Torerfolg. Auf der anderen Seite kam sehr viel Pech zusammen, mehrfach landeten Würfe am Pfosten oder an der Latte. So erzielten auch die Wernigeröder in den ersten fünf Minuten nur einen Treffer, bauten ihre Führung im weiteren Verlauf aber auf 3:1 aus. Bei diesem Spielstand reagierten die Heimtrainer mit einer Auszeit, im weiteren Verlauf schienen die Quedlinburger wie ausgewechselt. Dem Tabellenvierten gelang nun deutlich mehr, mit vier Toren in Folge wandelte der QSV den Rückstand in eine 5:3-Führung um. Bis zur Pause bauten die Hausherren ihren Vorsprung kontinuierlich bis auf 12:8 aus.

Die ersten Minuten nach Wiederanpfiff zeigten sich beide Teams ebenbürtig, der Vorsprung blieb bei vier Toren. Das Wernigeröder Trainergespann Kerkau/Wichmann wechselte nun durch, um allen Akteuren wichtige Spielzeiten zu gewähren. Viele Aktionen sahen immer noch sehr gut aus, allerdings funktionierte die Absprache in der Abwehr nicht mehr so gut, wie noch zu Beginn des Spiels. Somit warf der Quedlinburger SV bis zur Schlusssirene noch einen deutlichen 25:15-Sieg heraus, der etwas über die wahren Kräfteverhältnisse hinweg täuschte.

Die junge Wernigeröder Mannschaft fiel durch diese Niederlage auf den zehnten Tabellenplatz zurück, kann den verlorenen Platz aber schon heute wieder gut machen. Die bisherigen Duelle mit dem Tabellennachbarn SpG Thale/Westerhausen verliefen allesamt sehr knapp, mit einem Sieg wollen die Wernigeröder die Tabellenplätze wieder tauschen. Die HVW-Sieben würde sich über lautstarke Unterstützung freuen, Anwurf in der Stadtfeldhalle ist um 10.45 Uhr.