Halberstadt (bkr/dsc) l Heute möchten sich sowohl die Frauen des HT 1861 nach dem Spiel gegen den HV Ilsenburg und auch die Männer im Anschluss an die Partie gegen den TSV Wefensleben von Freunden, Bekannten, Verwandten und vor allen den Fans des HT 1861 aus der Saison 2013/2014 verabschieden.

Heute Vormittag spielt zunächst die männliche Jugend E des HT 1861 gegen den Quedlinburger SV. Die HT- Jungen belegen derzeit mit fünf Punkten Vorsprung auf Quedlinburg den dritten Tabellenplatz. Ein Sieg ist Pflicht, denn auf den zweiten Platz haben die Schützlinge von Trainerin Ljuba Kolomiyets nur einen Punkt Rückstand.

Daran anschließend spielt um 12.15 Uhr die männliche Jugend B gegen die Spielgemeinschaft Stahl Thale/Westerhausen. Als dritte Jugendmannschaft, die weibliche Jugend C, trifft auf Fortschritt Burg. Das Hinspiel gewannen die HT-Mädchen mit 28:18.

Um 15:30 Uhr spielen dann die HT-Frauen gegen Ilsenburg. Den Verantwortlichen Matthias Stober und Denis Schmid stehen arbeits- und krankheitsbedingt nur wenige Spielerinnen zur Verfügung. "Wir wollen uns dennoch mit Anstand aus der Saison verabschieden. Vermutlich werden wir aber Ilsenburg nicht ernsthaft unter Druck setzen können. Wir freuen uns im Anschluss auf ein paar schöne Stunden mit den treuen Fans und Unterstützern der Mannschaft", so Stober.

Mit mehr Selbstbewusstsein wollen dann die Männer um 17.30 Uhr in das Spiel gegen den TSV Wefensleben gehen. Betreuer Herbert Quegwer: "Mit der Niederlage Anfang Januar in Wefensleben begann unsere Schwächephase. Das wollen wir wieder gut machen. Gegen Calbe hat bei uns der letzte Biss gefehlt, wir sind nie richtig in das Spiel gekommen. Das wollen wir nun besser machen, von Beginn an präsent sein und uns auf unsere Stärken konzentrieren."