Sachsen-Anhalts Minister für Inneres und Sport, Holger Stahlknecht, hat in Magdeburg sieben Zuwendungsbescheide von knapp 82 000 Euro zur Förderung von Projekten im Bereich des Vereinssports in Sachsen-Anhalt übergeben. Einen solchen Bescheid erhielt auch der TSV Zilly.

Magdeburg (bkr) l Mit Hilfe der Fördermittel können nun unterschiedliche Projekte im Land gestartet werden. Sportminister Stahlknecht: "So unterschiedlich die unterstützten Projekte auch sind, sie haben eines gemeinsam - den Menschen und die Bewegung. Durch Sport wird nicht nur der Körper trainiert, sondern es gehören auch Disziplin und Teamgeist dazu, es werden Aggressionen abgebaut und das Wir-Gefühl gestärkt."

Zu den sieben Vereinen, die einen Bewilligungsbescheid bekamen, gehört auch der TSV Zilly aus dem Harzkreis. Der TSV erhält 4 250 Euro für das Projekt "Was Zilly bewegt", für das der Sportverein bereits mit dem Silbernen Stern des Sports 2012 ausgezeichnet wurde. Der Zweck der Förderung des Projektes besteht hauptsächlich in der nachhaltigen Sicherung der bisher geschaffenen Sport- und Freizeitangebote, der Findung neuer Angebote auf Basis einer Bürgerbefragung, in der Ausbildung neuer Übungsleiter zur qualifizierten Betreuung sowie in der Schaffung neuer Angebote zur Verbesserung der geistigen Beweglichkeit und Konzentration und der Zusammenführung aller Generationen durch gemeinsame sportliche Aktivitäten.

Stahlknecht betonte abschließend, dass das Land auch in Zukunft Projekte im sportlichen Bereich finanziell unterstützen wird. Projektförderungen im Sportbereich werden in Sachsen-Anhalt gemäß dem Gesetz über die Förderung des Sports gefördert.