Fußball l Wernigerode (ige) Leicht verändert präsentiert sich die Tabellenspitze der Harzklasse, Staffel 3, Germania Wernigerode II und die SG Reddeber/Minsleben/Silstedt setzten sich weiter von den Verfolgern ab.

SG Reddeber/Minsleben/Silstedt - TSV Berßel 3:1 (2:1).Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit das spielbestimmende Team, gerieten aber nach elf Minuten in Rückstand. Danach erspielte sich die SG Reddeber/Minsleben/Silstedt eine Vielzahl guter Torchancen und hätte zur Pause schon deutlich höher in Führung liegen können. Nach Wiederanpfiff verstärkte Berßel seine Offensivbemühungen und drängte auf den Ausgleich. So dauerte es bis in die Nachspielzeit, ehe Ronny Ehlers mit seinem zweiten Treffer das erlösende 3:1 für die Einheimischen erzielte. In einer phasenweise sehr hart geführten Partie versäumte es Referee Rogulla, mit Gelben Karten einzugreifen und ließ somit unnötige Hektik aufkommen.

Torfolge: 0:1 Morris Böckler (11.), 1:1 Kevin Storbeck (21.), 2:1, 3:1 Ronny Ehlers (42., 90.+4); Schiedsrichter: Wolfgang Rogulla (Veckenstedt).

SG Ströbeck II/Danstedt - Germania Wernigerode II 0:3 (0:1). In einer kampfbetonten Partie setzte sich der Favorit erwartungsgemäß durch. Besonders in der ersten Halbzeit war es jedoch eine offene Partie, in der auch die Heimelf einige gute Chancen hatte. In der zweiten Halbzeit erhöhte René Bergmann per Kopfball zum 0:2 (56.), neun Minuten später sorgte der starke Alexander Buchholz mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung. Germania verwaltete die Führung geschickt und übernahm somit wieder die Tabellenführung.

Torfolge: 0:1 Alexander Buchholz (16.), 0:2 René Bergmann (56.), 0:3 Alexander Buchholz (65.); Schiedsrichter: Roland Hiersemann (Emersleben).

SG Langeln II/Heudeber II - Einheit Stapelburg 1:3 (1:1). Die Gastgeber gingen mit dem ersten Angriff durch Andreas Metge in Führung, Ronny Hartmann, dessen Treffer nicht anerkannt wurde (12.), und Michael Haserich (18.) hätten nachlegen können. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und glichen aus. Nach dem Wechsel blieb die Partie trotz der Stapelburger Führung offen. Mark Grimmecke traf zum Ausgleich, doch wiederum gab der gute Referee Cliff Berkmann den Treffer nicht (65.). Stattdessen machte Stapelburg den Sack mit dem zweiten Treffer von Christian Kienert zu, auch ein Tor der Gäste wurde danach nicht anerkannt.

Torfolge: 1:0 Andreas Metge (3.), 1:1 Christian Kienert (30.), 1:2 Christoph Pennig (50.), 1:3 Christian Kienert (69.); Schiedsrichter: Cliff Berkmann (Rohrsheim).