Spitzenreiter SV Darlingerode/Drübeck ist im Heimpiel der Fußball-Harzoberliga gegen Fortuna Halberstadt nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus gekommen. Damit führt die Elf von Trainergespann Knobelsdorf/Oppermann das Klassement nur noch aufgrund der besseren Tordifferenz an.

Darlingerode l Wie schon beim 1:1 gegen Harzgerode, lieferte der Tabellenführer daheim einen schwachen Auftritt ab. Dabei hätte der Start nicht besser verlaufen können. Gerade 22 Sekunden waren gespielt, als Torjäger Alexander Preiß die Schwarz-Weißen mit seinem 22. Saisontor in Führung brachte. In der 14. Minute hätte Vincent Türk den Vorsprung ausbauen können, scheiterte aber nach Rehse-Pass an Gästekeeper Denis Neitzel. Auf der Gegenseite verhinderte Daniel Gülzow nach abgefälschtem Schuss mit tollem Reflex den Ausgleich. Kurz darauf zeichnete sich nach Sololauf von Johannes Rehse erneut Neitzel aus (23.). Nach einem Eckball klärten die Gastgeber dann gleich mehrfach auf der eigenen Linie, kurz vor der Pause glich Manuel Franke nach starker Vorarbeit von Maik Günther aus.

Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen langen Bällen. Bei den wenigen Darlingeröder Chancen scheiterten Preiß (65., Kopfball) und Franz Dierks (75.) an Fortuna-Torwart Neitzel.

SV Darlingerode/Drübeck: Gülzow - Gelhaar, Jungermann, Richardt, Weidner, Dierks, Türk, Thomas (59. Wienert), Türk, Rehse, Schenk (77. Senf), Preiß;

Fortuna Halberstadt: Neitzel - Günther, S. Radau, Büchner, Röder, Jacobs, Sparwasser, Krebs, Keber, Diederichs, Franke (90. Kaczmarek);

Torfolge: 1:0 Alexander Preis (1.), 1:1 Manuel Franke (41.); Schiedsrichter: Manuel Reddig (Blankenburg); Zuschauer: 56.