Einem verschenkten Punkthaben die Verbandsliga-Handballer des HV Ilsenburg am Sonntag nachgetrauert. Beim 32:32 gegen den Tabellenzweiten Wacker Westeregeln gab die Löwe-Sieben in der Schlussphase eine sichere Führung aus der Hand.

Ilsenburg l Drei Minuten vor Schluss führte der HV Ilsenburg noch mit 32:27, der Sieg schien in trockenen Tüchern. Doch mit zwei Abspielfehlern brachten die Hausherren den Tabellenzweiten ins Spiel zurück. Auch eine Auszeit von Trainer Michael Löwe half nichts. Ein weiteres Fehlabspiel brachte Westeregeln wenige Sekunden vor Schluss nochmal in Ballbesitz und mit der Schlusssirene glich Matthias Deutscher zum 32:32 aus.

Zuvor hatte der HV Ilsenburg über 57 Minuten eine überzeugende Partie abgeliefert. Die Abwehr stand gut und auch im Angriffsspiel agierten die Einheimischen variabel und treffsicher. Einziges Manko waren die vielen unnötigen Zeitstrafen, für Jens Kleinert war die Partie nach der dritten Hinausstellung schon kurz nach der Pause beendet. Auch Matthias Eckardt musste nach einer umstrittenen Roten Karte vorzeitig unter die Dusche. In Unterzahl spielten die Ilsenburger aber stark auf, erzielten in 4:6-Situationen gleich vier Treffer. Die Halle stand Kopf, als der starke Michael Gohlke sogar in einer 3:6-Situation zum 27:23 traf (46.).

In der ersten Halbzeit hatten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe geliefert. Der HVI führte kurzzeitig mit 16:12, zur Pause kämpfte sich Wacker aber wieder auf 17:15 heran. Nach Wiederanpfiff lag der HV Ilsenburg über weite Strecken in Führung, beim Stand von 31:25 sogar mit sechs Treffern.

"Die letzten Minuten spiegeln die verkorkste Saison wider, mit den Abspielfehlern haben wir uns um den verdienten Lohn gebracht. Auch in Westeregeln haben wir in den letzten Sekunden den Ball vertendelt und damit den Sieg aus der Hand gegeben, das hatte schon etwas von einem Déjà-vu-Erlebnis", so Trainer Löwe.

HV Ilsenburg: Geisler, Homann - Sadowski (1), Eckardt (4/1), Hausmann (8), Fiebig (2), Kausch (3), Kays (2), Müller (2), Gohlke (6), Scharun (2), Zakravsky (1), Kleinert (1), Dörge;

Zeitstrafen: HV Ilsenburg 12 + Rote Karte gegen Jens Kleinert (32., dritte Zeitstrafe) und Matthias Eckardt (51., Foulspiel) - Wacker Westeregeln 3; Siebenmeter: Ilsenburg 2/1 - Westeregeln 5/2.