Blau-Weiß Schwanebeck rutscht in der Fußball-Harzoberliga immer tiefer in den Tabellenkeller. Mit der 1:2-Niederlage gegen Mitkonkurrent Grün-Weiß Hasselfelde blieb der Tabellenvorletzte im Jahr 2014 weiter ohne Sieg.

Schwanebeck l Beide Teams begannen verhalten, wollten in dieser wichtigen Partie unbedingt Fehler vermeiden. Den ersten leistete sich der Gastgeber nach drei Minuten im Spielaufbau, die resultierende Konterchance vereitelte Keeper Markus Planitzer. Ein umstrittener Freistoß verhalf den Hasselfeldern zur Führung. Der Schuss von Nico Rißmann wurde von David Schwarzbergs Rücken unhaltbar abgefälscht. In der Folge bekamen die Zuschauer ein schwaches Spiel geboten, in dem Schwanebeck durch René Wegener seine einzige klare Chance ungenutzt ließ. Kurz vor der Pause hatte Hasselfelde die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch der Schuss von Nico Rißmann sprang vom Innenpfosten wieder ins Feld zurück.

Der zwei Abschnitt begann mit einem Paukenschlag: Adrian Heuser rutschte weg, die Schwanebecker Abwehr wurde überlaufen und Fabian Posselt schloss den Konter überlegt zum 0:2 ab. Die Platzherren reagierten sichtlich geschockt, trotz aller Offensivbemühungten war die Verunsicherung deutlich zu spüren. Mit zunehmender Spielzeit wurden die Aktionen der Gastgeber zielstrebiger, doch die gute Hassselfelder Abwehr ließ kaum Chancen zu. Philipp Reichardt setzte nach 53 Minuten ein erstes Lebenszeichen der Blau-Weißen. Die Möglichkeiten der Schwanebecker häuften sich, doch Zählbares sprang nicht heraus. Sechs Minuten vor dem Ende gelang Tim Hiersemann mit einem sicher verwandelten Handelfmeter der Anschlusstreffer.

Die Platzherren setzten danach alles auf eine Karte, doch Hasselfelde hatte nach einem Konter die Großchance alles klar zu machen. Markus Planitzer parierte gegen Fabian Posselt stark. In den letzten Minuten hatten David Lorenz und Christoph Haase den Ausgleich auf dem Fuß, doch beide vergaben in aussichtsreicher Position.

Blau-Weiß Schwanebeck: Planitzer - Jagusch, Becker, T. Hiersemann, Sellnow, Häuser, Hein (48. Köhler), Schwarzberg (30. Reichardt), Wegener (57. Lorenz), Haase, R. Hiersemann;

Grün-Weiß Hasselfelde: Hahne - C. Schulz, Barsch, R. Schulz, Rittweger, Posselt, Hase, Hahne, Herschelmann (35. Schächtel), Heyer, Rißmann;

Torfolge: 0:1 Nico Rißmann (12.), 0:2 Fabian Posselt (46.), 1:2 Tim Hiersemann (84. Foulstrafstoß); Schiedsrichter: Kevin Breiting (Osterwieck); Zuschauer: 30.