Derenburg (ige) l Germania Wernigerode hat mit einem 2:0-Sieg im hochklassigen Spiel bei Eintracht Derenburg seine Chance im Aufstiegsrennen der Harzoberliga gewahrt.

Packende Zweikämpfe, ein gutes spielerisches Niveau und viele Torraumszenen prägten die Partie im Rehtal. Marcel Hinze verpasste die frühe Eintracht-Führung, er köpfte völlig freistehend über das Tor (2.). Nur zwei Minuten später scheiterte Germanias Lars Herlemann freistehend an Keeper Bastian Mußmann, im Gegenangriff verwährte der ansonsten gute Referee Hans-Joachim Walter Eintracht-Spielmacher Nico Hillen einen Elfmeter. Sekunden später rettete Daniel Retzlaff vor dem einschussbereiten Jens Horst, auch Eintrachts Matthias Wintschel verfehlte per Direktabnahme nach Flanke von Martin Hillen knapp. Nachdem Marcel Hinze den Ball aus guter Position nicht voll traf, markierte auf der Gegenseite Sebastian Teege mit Unterstützung von Torhüter Mußmann die Gästeführung.

Die Eintracht zeigte sich unbeeindruckt, doch Marcel Hinze scheiterte an Gästekeeper Christopher Hertwig. Wenig später ließ Christopher Seil mit unhaltbarem Linksschuss ins lange Eck das 2:0 folgen (36.). Im Gegenzug hatte dann erneut Marcel Hinze mit einem Flugkopfball die Riesenchance zum Anschlusstreffer, scheiterte aber wieder an Hertwig. Nach dem Seitenwechel lieferten sich dann beide Teams einen offenen Schlagabtausch mit weiteren guten Möglichkeiten. Auf Seiten der Eintracht verpassten Sven Hillen und Dominik Becker den Anschlusstreffer.

Torfolge: 0:1 Sebastian Teege (24.), 0:2 Christopher Seil (36.); Schiedsrichter: Hans-Joachim Walter (Elbingerode); Zuschauer: 60.