Halberstadt (bkr) l Mit einem 4:1-Sieg haben die D-Junioren des VfB Germania Halberstadt die Rückreise vom Punktspiel bei der JSG Mansfeld/Grund angetreten.

Der VfB tat sich in der ersten Hälfte sehr schwer, immer wieder gab es Fehler im Spielaufbau und beim Torabschluss. Gefährliche Situationen gab es nur durch Einzelaktionen, aber auch die wurden überhastet vergeben. Da auch der Gastgeber keine Treffer erzielte, ging es folgerichtig torlos in die Halbzeit.

Nach zwei Umstellungen in der Mannschaft lief es beim VfB zunächst besser. So war es auch kein Zufall, das Marcus Grund den Führungstreffer für die Germanen erzielte.Die blieben spielerisch hinter den Erwartungen zurück, dennoch schossen Janne Hartmann und Paul Oppermann mit einem Doppelschlag ihre Mannschaft auf die Siegerstraße. Danach vermisste Trainer Heiko Eckelmann etwas mehr Leidenschaft bei seinen Spielern. Wie es geht, zeigte Janne Hartmann dann noch einmal kurz vor Schluss, als er das 0:4 erzielte. Der Gastgeber kam in der zweiten Hälfte nur einmal vor das VfB-Tor und erzielte mit dem Schlusspfiff das 1:4.

Der Auswärtssieg bei einem schwachen Gegner sollte nicht überbewertet werden.Im nächsten Spiel gegen den Schönebecker SC müssen die Germanen schon mit einer anderen Einstellung an die Sache gehen, wenn sie dort bestehen und ihren zweiten Platz in der Tabelle verteidigen wollen.

VfB Germania Halberstadt: Przigode - Hartmann, Hartleib, Wode, Götting,Grund, Cernota, Doci, Oppermann, Dannhauer.