Osterwieck (bkr) l In der NordHarzkreisklasse haben die Fußballfrauen von Eintracht Osterwieck nach dem Rückzug von drei Mannschaften die sechsmonatige Winterpause gut überstanden und das Auftaktspiel bei der SG Rocklum/Winnigstedt mit 2:0 gewonnen.

Von Beginn an setzten die Osterwieckerinnen den Gastgeber unter Druck. Doch wie schon im Hinspiel (1:1) hatten sie immer wieder Probleme mit der gut gestellten Abseitsfalle. Dennoch wurden gute Chancen (10., 28.) herausgespielt, die jedoch durch Kerstin Abmeier überhastet vergeben wurden. In der 31. Minute konnte sich dann auch Eintracht-Torfrau Simone Klimenta das erste Mal mit einer guten Reaktion auszeichnen. Wenig später gelang Franziska Schlüter nach gutem Zuspiel von Abmeier die verdiente Halbzeitführung.

Nach dem Wechsel wurde die Überlegenheit der Eintracht immer deutlicher. Angetrieben von Andrea Schrader und Sarah Hartmann wurden weitere klare Chancen erspielt, die von Daniela Kortegast und Abmeier (43., 46.) vergeben wurden. Der Gastgeber hatte nach einem Freistoß seine größte Chance, der Kopfball ging jedoch knapp vorbei (54.). Nachdem Schlüter die nächste Chance vergab (58.), gelang dann Heike Weiss endlich das 0:2 (62.). Pech hatte dagegen Anne Bräunel mit einem Pfostenschuß (68.). Die letzte Riesenmöglichkeit vergab Hartmann nach einem Solo frei vor dem Tor, als sie den Ball vorbeischoss.(72.)

SV Eintracht Osterwieck: Klimenta - Schrader, Hartmann, Kortegast, Bräunel, Anker, Schlüter, Bosse, Weiss, Abmeier.