Bitterfeld (bkr/tow) l Beim 1. FC Bitterfeld-Wolfen, dem Tabellenletzten der Verbandsliga, traten die C-Junioren des VfB Germania Halberstadt im ersten Auswärtsspiel des Jahres an.

Gegen den tief stehenden Kontrahenten hatten die Halberstädter zunächst Probleme, zum Torabschluss zu gelangen. Lukas Seelhorst eröffnete dann aber mit einem Fernschuss in der 16. Spielminute den Tor- reigen. Bis zur Halbzeitpause bauten Cedrik Staat, Lukas Seelhorst und Niclas Müller den Vorsprung weiter aus (0:4).

Direkt nach dem Wiederanpfiff erzielten Alex Guhl und Jakob Frye die Treffer zum zwischenzeitlichen 0:6. Das Hauptproblem des Tabellenzweiten aus dem Vorharz war in diesem Spiel, die Konzen-tration und das Tempo hoch zu halten. Dieses Vorhaben gelang den Germanen nur phasenweise. So nutzte ein Bitterfelder Stürmer eine Nachlässigkeit in der Defensive der Halberstädter zum 1:6-Anschlusstreffer aus. Doch Jakob Frye stellte kurz darauf den alten Abstand wieder her, bevor Max Köhler per Elfmeter auf 1:8 erhöhte. Ein Fernschuss von Max Stadler brachte den Germanen das neunte Tor und für den Endstand sorgte erneut Jakob Frye mit seinem dritten Kopfballtor in diesem Spiel.

Am nächsten Sonntag ist TuS Magdeburg-Neustadt zu Gast im Friedensstadion.

VfB Germania Halberstadt: Hartmann - Müller, Stadler, Kahmann, Biewendt (Hackenberg), Ehelebe (Köhler), Seelhorst, Frye, Blecker, Guhl, Staat (Jarosch).