Blankenburg (ige) l In der Landesoberliga der Herren hat der SV Lok Blankenburg auch sein zweites Saisonspiel gewonnen. Beim 1. TC Köthen behielten die Blütenstädter deutlich mit 7:2 die Oberhand.

Da die Gastgeber auf ihre beiden Spitzenspieler verzichten mussten, gingen die Blankenburger favorisiert in die Partie. Der Start verlief aber weniger erfolgreich, Sebastian Beilecke verlor im ersten Einzel gegen Philipp Meier, Spieler der Leistungsklasse 7, klar mit 1:6 und 2:6. Eine weitere Überraschung gab es im dritten Einzel, in dem Lok-Spieler Stephan Sterzik gegen den tiefer eingestuften Michael Sauer (Leistungsklasse 11) in drei Sätzen verlor. Tobias Mahrholz erkämpfte im vierten Einzel gegen Sachsa Heenemann einen knappen 6:4, 6:4-Erfolg, drei glatte Zwei-Satz-Siege von Christian Kluge (gegen Emanuel Rauer), Sören Brauns (gegen Maxi Illi) und Thomas Christopher Eckert (gegen Maik Schlinke) brachten die Blütenstädter nach den Einzeln mit 4:2 in Führung.

In den anschließenden Doppelpartien gab sich der SV Lok in den Paarungen Beilecke/Sterzik, Kluge/Eckert und Mahrholz/Brauns keine Blöße und behauptete schließlich mit einem deutlichen 7:2-Auswärtssieg die Tabellenführung in der Landesoberliga.