Silstedt (ige) l Nach der gelungenen Generalprobe beim Vereinsturnen im März haben die Turner des MTV Germania Silstedt zum Vereinsjubiläum einen Vergleichswettkampf mit tollem Erfolg durchgeführt. Zum 120-jährigen Bestehen des MTV Germania lieferten sich die Nachwuchsturner des Vereins einen interessanten Wettstreit mit den Aktiven des SV Fortschritt Veckenstedt und Wernigeröder SV Rot-Weiß.

Insgesamt 54 Mädchen und Jungen absolvierten den Mehrkampf in den vier traditionellen Disziplinen Boden, Balken, Sprung und Sufenbarren. Die Spanne reichte dabei von der gerade vierjährigen Ida Winkler vom heimischen MTV Germania Silstedt bis zur 17-jährigen Anika Stöhr vom SV Fortschritt Veckenstedt.

Die Einheimischen stellte nicht nur zahlenmäßig das stärkste Team, in sechs der zehn Konkurrenzen siegten Turner des MTV Germania. Da die Brüder Janek und Jonas Henzchen (Bummiklasse männlich) sowie Nele Schumacher und Vanessa Zabel (Kinderklasse IV weiblich) jeweils punktgleich an der Spitze lagen, stellte der Gastgeber acht Sieger. In vier Kategorien ging der Sieg an den Wernigeröder SV Rot-Weiß, auch der SV Fortschritt Veckenstedt überzeugte mit mehreren Podiumsplatzierungen.

Bei der Siegerehrung wurden neben den Medaillengewinnern alle Teilnehmer mit einer Urkunde geehrt. Ein besonderes Dankeschön geht in diesem Zusammenhang an Abteilungsleiter Lotar Borchert und Kerstin Haupt, die die Veranstaltung hervorragend organisierten und für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Die nächsten Auftritte für die Turner des MTV Germania stehen am 15. Juni bei der Kreis-Kinder- und Jugendolympiade und am 21. Juni bei der offiziellen "120-Jahr-Feier" des Vereins auf dem Programm.

 

Bilder