Zwei Podiumsplatzierungen haben die Aktiven des Harzer Radsportclubs beim Heimspiel erkämpft. Sebastian Heinrichs und Mathias Grünig fuhren beim 17. Wernigeröder Radsporttag jeweils auf den Bronzerang.

Wernigerode l Pünktlich 12 Uhr fiel der Startschuss für die 66. Harzrundfahrt und den 51. Harzer Bergpreis, die wie schon im Vorjahr als gemeinsames Rennen über 128 Kilometer ausgetragen wurden. Nur die Wertung erfolgte getrennt für die Männer B-C bzw. Senioren. In einem anspruchsvollen Rennen mit Sonne, Reren und starkem Wind setzte sich Eduard Schwarzkopf von der Konkurrenz ab und siegte mit einem Vorsprung von 34 Sekunden.

Im Sprint der dreiköpfigen Verfolgergruppe sicherte sich Lokalmatador Sebastian Heinrichs, der die Harzrundfahrt 2007 gewonnen hatte und im Vorjahr Bergkönig war, einen starken Bronzerang. Der unterlegene Felix Tünnermann konnte sich mit dem Titel des Bergkönigs trösten. "Durch den starken Wind war es ein sehr schweres Rennen, mit Platz drei bin ich sehr zufrieden. Auf Höhe Sophienhof bin ich zur Spitze aufgeschlossen, der Sieger ist uns dann auf nasser Strecke mit großem Risiko davon gefahren", so Heinrichs.

Den Harzer Bergpreis für Fahrer der Senioren 2 gewann Victor Ulzen vom RV Lichterfeld-Steglitz, die Trophäe für den Bergkönig ging an den Drittplatzierten, Jörn Reuß vom Rockefeller Cycling Team.

Während das 191 Fahrer große Peloton im Harz unterwegs war, wetteiferten in der Wernigeröder Innenstadt der Nachwuchs und die Senioren beim 25. Altstadtrennen um die Siegerpokale. Bei den Schülern hatten Miguel Kenkel vom TSV Breitenworbis (U 11) und Pascal Walaschek vom HRC Hannover (U 13) die schnellsten Beine. Im Rennen der Senioren lieferten die Lokalmatadoren des HRSC Wernigerode ein starkes Rennen und platzierten gleich vier Fahrer in den Top Ten.

Beim Sieg von Ralf Keller, der mit einem Rundengewinn frühzeitig auf Erfolgskurs war, schaffte auch Mathias Grünig den Sprung auf`s Podest. Er entschied die doppelt zählende Schlusswertung zu seinen Gunsten und kam damit auf 25 Punkte. "Es war ein schönes Rennen mit super Wetter und interessanten Sprints. Wir wollten einen Fahrer auf das Podest bekommen und das ist uns gegen starke Konkurrenz gelungen", berichtet Mathias Grünig. Bei den Senioren 4 ging der Sieg an Gerhard Hack vom KMO Cycling-Master Team.

"Wir können auf eine tolle Veranstaltung zurück blicken. Organisatorisch ist alles reibungslos verlaufen, auch sportlich haben wir mit den dritten Plätzen für Sebastian Heinrichs und Mathias Grünig super abgeschnitten", bilanzierte Hans-Jürgen Ullrich. Ein großes Dankeschön richtet der Vereinschef des HRSC Wernigerode an alle Sponsoren und die vielen freiwilligen Helfer. Ein besonderer Dank geht an die Polizei, die Stadt Wernigerode mit dem Ordnungsamt und dem Bauhof, die Diesterweg-Schule, die Freiwillige Feuerwehr Darlingerode und die Autohäuser für das Bereitstellen der Fahrzeuge. "Ohne diese Unterstützung wäre eine Veranstaltung in dieser Form nicht möglich", so Ullrich.

 

Bilder