Mit einem klaren 6:0 (3:0)-Erfolg haben sich die C-Junioren des VfB Germania Halberstadt am Wochenende gegen TuS Magdeburg Neustadt durchgesetzt.

Halberstadt (tow/fbo) l Auf dem Hauptplatz des Halberstädter Friedensstadions erspielten sich die C-Junioren des VfB Germania einen unerwartet deutlichen Sieg gegen das Team aus Magdeburg-Neustadt.

Bereits in der sechsten Spielminute gelang Alex Guhl nach Vorarbeit von Max Stadler ein satter Schuss von der Strafraumgrenze zur 1:0-Führung. Danach merkte man der Spielweise beider Mannschaften die ungewohnten Ausmaße des Hauptfeldes an. Für die kompakte Defensive der Magdeburger wurde es immer schwerer, die Räume eng zu machen. Den Germanen kamen freie Räume in der TuS-Defensive zwar entgegen, bedeuteten aber gleichzeitig größeren konditionellen Aufwand, um vor das gegnerische Tor zu gelangen.

Ein Eckball von Niclas Eheleben in der 26. Minute führte zum verdienten 2:0, als der folgende Kopfball von Cedrik Staat von einem TuS-Spieler nur noch in das eigene Tor gelenkt werden konnte. Bei einem weiteren Eckball kurz vor der Halbzeitpause konnte der einschussbereite Cedrik Staat nur per Foul am Kopfball gehindert werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lukas Seelhorst bei der ersten und auch bei der zweiten Ausführung sicher zum 3:0-Halbzeitstand.

Die erste Viertelstunde nach dem Seitenwechsel verlief zunächst etwas schleppend. Magdeburg kam einige Male bei Konterangriffen gefährlich vor das Tor der Germanen. Alle Versuche wurden allerdings von der VfB-Defensive entschärft.

Mitte der zweiten Halbzeit weckte Außenverteidiger Niclas Müller seine Mannschaft wieder auf, als er von der Mittellinie bis zur Grundlinie durchdribbelte, dabei Alex Guhl als Doppelpasspartner einsetzte und den Ball schließlich zum einschussbereiten Jakob Frye ablegte. Dieser hatte keine Mühe, zum 4:0 einzunetzen. Ein Müller-Freistoß zwei Minuten später fand erneut mit Jakob Frye seinen Vollstrecker zum 5:0. Kurz vor Spielende leitete Tim Kahmann einen schulmäßig vorgetragenen Angriff ein. Er eröffnete das Spiel mit einem Seitenwechsel auf Jakob Frye, dieser flankte vor das Gästetor, wo Cedrik Staat sicher zum 6:0-Endstand vollendete.

Am Wochenende stehen für die C-Junioren gleich zwei schwere Auswärtsspiele auf dem Plan. Zunächst geht es am Freitag zu den Sportschülern des Halleschen FC bevor am Sonntag die Reise nach Sangerhausen angetreten werden muss.

VfB Germania Halberstadt: Hartmann - Müller (Hackenberg), Köhler (Mann), Kahmann, Blecker, Stadler, Ehelebe (Jarosch), Seelhorst, Frye, Guhl, Staat.