Für viel Abwechslung und Unterhaltung hat am Tag der Arbeit der SV Empor Dedeleben gesorgt. Traditionell führte der Verein das beliebte Fußballturnier auf dem örtlichen Sportplatz durch. Es war bereits die 43. Turnier-Auflage.

Dedeleben (fbo) l Nicht ohne Stolz verwies der Vorstand des SVE auf die Tradition seines Vereins- und Sportfests. Es war die mittlerweile 43. Auflage des Kleinfeldturniers des SV Empor Dedeleben anlässlich des Tags der Arbeit.

Der Gastgeber konnte neben den zehn angereisten Teams noch mehr als 300 Zuschauer auf dem Sportplatz in Dedeleben begrüßen. Den Anfang machte diesmal bereits ab 11 Uhr die E II-Junioren der Jugendspielgemeinschaft Huy, welche unter Anleitung der Trainer Yvonne Kersten und Frank Krause ihren ersten Saisionsieg beim 2:0 gegen Germania Wernigerode III feierten. Für die Treffer zeichneten Florian Peter und Marc Böhlkeverantwortlich.

Nach der Eröffnungsansprache des Vereinsvorsitzenden Michael Hecker sowie ein paar kurzen Worten des Turnierleiters Peter Hartmann, ging es mittags auch mit dem Turnier der Herren los. Jedoch blieben die Männer erstmals nicht unter sich: In diesem Jahr spielte zur Premiere eine Frauenmannschaft des "1.FC Verrückte Hühner" mit. So kam noch mehr Vielfalt in die Veranstaltung.

In den beiden Vorrundengruppen konnten sich "Team Michel" und die Alten Herren sowie "Team Weidemann" und die "Wadenbeißer" für die Halbfinals qualifizieren. Nach den Vorrundenspielen der Teams bestritten die jüngsten Spieler der JSG Huy ein Freundschaftsspiel gegen den SV Hötensleben. Dieser Vergleich endete 13:5 für die Hötensleber G-Junioren. Die Tore für die JSG Huy erzielten dabei Julien Hasenkamp (drei Treffer) und Elias Trübe (zwei).

Im Endspiel des Turniers standen sich schließlich "Team Michel" und "FC Wadenbeißer" gegenüber. Am Ende gewann "Team Michel" mit 2:0 und damit auch das 43. Mai-Turnier des SV Empor Dedeleben.

Auf den weiteren Plätzen folgten "Team Weidemann", die Alten Herren des SV Empor Dedeleben, "Harz Kickers United", die "Rumpibande", Badminton Eilenstedt, Traktor Vogelsdorf, Bündnis 02 Wernigerode und die Frauenmannschaft "1.FC Verrückte Hühner".

Das Siegerteam Michel wurde vor dem Turnier noch mit neuen Trikots ausgestattet. Diese wurden von der Firma Garten- und Landschaftsbau Roland Benda gesponsert. Die Unterstützung kam so zur rechten Zeit und zahlte sich umgehend aus. Das Team möchte sich noch mal auf diesem Weg für die neue Ausstattung herzlich bedanken.

Vereinschef Michael Hecker bedankte sich im Namen des SV Empor Dedeleben bei den Sponsoren Weidemann Gruppe und Harzsparkasse. "Ebenso vielen Dank an den Förderverein Freibad Dedeleben für die Bereitstellung der Tische, Stühle und der Räumlichkeiten", so Hecker.

Die Sportjugend war wieder vor Ort und trug so zu einem gelungen Fest bei. Die Kinder konnten sich wieder in der großen Hüpfburg der Sparkasse austoben. Speis und Trank waren genügend vorhanden. Und auch der ortsgebekannte DJ umrahmte die Veranstaltung in gewohnt toller Art und Weise. Hecker: "Im Namen des Vorstands gilt allen fleißigen Helfern rund um das Turnier, angefangen von der Platzpflege und -vorbereitung, den Jungen und Mädels der Abteilung `Durst und Hunger stillen`, den drei Schiedsrichtern Ulrich Leichsenring, Horst und Steffen Schütze, Peter Hartmann, den Familienangehörigen sowie allen weiteren Sportfreunden, die mit ihrem Einsatz zu einem gelungenen Maiturnier in Dedeleben beigetragen haben, unser Dankeschön!"