Wernigerode (ige) l Zum Auftakt einer englischen Woche hat der FC Einheit Wernigerode am Sonnabend um 15 Uhr den SV Irxleben 1919 zu Gast. Abgeschlossen wird die "Woche der Wahrheit" mit einem Doppelpack gegen Spitzenreiter FSV Barleben. Dem Nachholspiel am Mannsberg (Donnerstag, 18.30 Uhr) folgt nur zwei Tage später das Rückspiel beim Ligakrösus in Barleben.

Im Verfolgerduell mit dem SV Irxleben erwartet die Hasseröder eine schwere Hürde, mit einem Sieg können die Gäste den FC Einheit vom dritten Tabellenplatz verdrängen. "Der Gegner wird hochmotiviert auftreten, die 2:3-Niederlage im Hinspiel nach 2:0-Führung hat das Team sichtlich verärgert. Der SV Irxleben will seine Chance für eine mögliche Aufstiegsrelegation auf jeden Fall wahren. Im Moment haben wir allerdings einen guten Lauf und in den entscheidenden Phasen auch das nötige Glück, um die Spiele zu unseren Gunsten zu entschieden", sieht Einheit-Trainer Karsten Stein der Partie optimistisch entgegen.

Auch personell hat sich die Lage zur Vorwoche deutlich gebessert. Bis auf Silvio Köppe (Gelb-Sperre) und den erkrankten André Helmstedt sind alle Spieler fit. Auch Mathias Günther hat nach seiner Sprunggelenkverletzung wieder mit dem Lauftraining begonnen. "Wir wollen unsere Erfolgsserie auf heimischem Platz weiter ausbauen, mit einem Sieg könnten wir beste Eigenwerbung für das Nachholspiel gegen den FSV Barleben betreiben", so Karsten Stein, der seinen Mannen schon jetzt eine tolle Saison bescheinigt.

Tabelle, Landesliga Nord

1.FSV Barleben2459:1658

2.Burger BC 082664:3052

3.Einheit Wernigerode2568:4451

4.SV Irxleben 19192654:3348

5.Schönebecker SV2663:5043

6.Schwarz-Weiß Bismark2637:3439

7.VfB Ottersleben2659:5238

8.Fortuna Magdeburg2640:3736

9.Saxonia Tangermünde2654:5934

10.SV Förderstedt2643:6334

11.TSG Calbe2548:4532

12.Lok Aschersleben2651:6930

13.Magdeburger SV Börde 2638:4729

14.Germania Halberstadt II2652:6626

15.Grün-Weiß Potzehne2632:5919

16.Möringer SV2627:8512