Fußball l Wulferstedt (bkr) Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben die Germanen aus Wulferstedt ihre Heimaufgabe gegen Fortschritt Veckenstedt gelöst. Gegen schwache Gäste hieß es am Ende 7:0 für den Gastgeber, mit dem die Gäste noch gut bedient sind.

Schiedsrichter Alexander Schulz kam in dem fairen Spiel ohne Karten aus. Bereits nach 50 Sekunden eröffnete René Jahn mit einem scharfen Freistoß den Torreigen. Nachdem Wolter (Außennetz, 4.) und Jahn (6.) ihre Chancen nicht nutzten, sorgte Marcus Behrens für das 2:0. Nach weiteren Germania-Chancen (11., 13.) hatten auch die Gäste eine Möglichkeit, den Schuss von Lars Heuer konnte Germanias Torhüter um den Pfosten lenken (17.). Wenig später markierte Stadler das 3:0, dem Wolter mit einem platzierten Freistoß in den Winkel das 4:0 folgen ließ (32.). Die zweite Halbzeit begann mit zwei Chancen für die Gäste aus Veckenstedt (50., 53.), doch dann sorgten Burghardt (66.) und Wolters (84., 89.) mit ihren Toren für den 7:0-Endstand.

SV Fortschritt Veckenstedt: Wagenführ - Zwenzner, Bollmann, T. Laue, Kilian, Löppen. Golz, Behm (68. Seiler), Nehrkorn, Hasenbalg, Heuer;

Torfolge: 1:0 René Jahn (2.), 2:0 Marcus Behrens (7.), 3:0 Sebastian Stadler (20.), 4:0 Axel Wolter (32.), 5:0 Alexander Burghardt (67.), 6:0 Axel Wolter (84.), 7:0 Axel Wolter (89.); Schiedsrichter: Alexander Schulz; Zuschauer: 81;