Halberstadt. Am heutigen Donnerstag ist in Halberstadt großer Handballtag. Ingolf und Bennet Wiegert – Vater Ingolf prägte über Jahre das Bild des SCM und wurde 1980 Olympiasieger, sein Sohn Bennet gehört zum aktuellen Bundesligateam – trainieren mit Schülern vom Käthe-Kollwitz- und vom Martineum Gymnasium. Zuschauer und Gäste sind zu diesem Nachmittag mit vielen Überraschungen in das Freizeit- und Sportzentrum in der Gebrüder-Rehse-Straße eingeladen.

"Wir wollen die in Schweden laufende Handball-Weltmeisterschaft mit dieser Aktion begleiten. Sportinteressierte Schüler und Halberstädter erhalten so einmal etwas ganz Besonderes geboten", so FSZ-Sport- manager Derk Bartel.

Unterstützender Partner des Handball-Schnuppertages ist Versicherungsberater Frank Grüning. "Trainieren und Tricksen mit Weltklassespielern aus unserer Region wie Ingolf und Bennet Wiegert – das ist eine schöne Herausforderung", meinte Grüning. "Aber nicht nur für die trainierenden Schüler bieten wir etwas", so der frühere Sportlehrer weiter. "Dem öffentlichen Training von 16 Uhr bis 17.30 Uhr schließt sich eine Autogramm- und Gesprächsrunde mit dem Handball-Olympiasieger Ingolf Wiegert und seinem Sohn an. Und anschließend können alle zusammen das um 18.30 Uhr beginnende WM-Gruppenspiel Deutschland-Tunesien im Fernsehen verfolgen."

FSZ-Sportmanager Derk Bartel ergänzt: "Gäste und Zuschauer sind ab 16 Uhr bis in den Abend hinein bei uns willkommen. Und wir freuen uns natürlich sehr, dass Ingolf und Bennet Wiegert ohne Zucken und Zögern Ja gesagt haben."