Viele Tore und keinen Gewinner haben die zahlreichen Besucher am letzten Spieltag der Landesliga gesehen. Im Heimspiel gegen den SV Förderstedt trennte sich der FC Einheit Wernigerode 4:4.

Wernigerode (fbo) l Damit beenden die Hasseröder die Spielserie 2013/14 auf dem vierten Tabellenplatz.

Vor dem Anpfiff stand noch eine Ehrung an. Die beiden frischgebackenen Väter René Pape und Leeroy Götz bekamen von FCE-Präsident Helmut Homann und von ihren Mannschaftskollegen ein kleines Präsent und die besten Wünsche übermittelt. "Mögen Tom und Mio auch gute Fußballer des FC Einheit werden."

Im Stadion an der Mannsbergstraße gab es umrahmt vom Kinder- und Familientag eine kurzweilige Partie. Die erste Chance hatten die Wernigeröder durch eine Standardsituation. Leeroy Götz zirkelte einen Freistoß unhaltbar aus 22 Meter Torentfernung ins Netz (6.). Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten.Markus Janich sah, dass Einheit-Keeper Robert Schmidt zu weit vor dem Tor stand und schlenzte den Ball in das Wernigeröder Gehäuse (11.). Fast im Gegenzug hatte wiederum Götz das 2:1 auf dem Fuß. Sein Schuss von der Strafraumgrenze ging knapp am Kasten der Förderstedter vorbei. Das Tor schossen die Gäste (32.). Zunächst wehrte Schmidt den ersten Ball ab, war dann gegen Martin Stille aber machtlos. Die Hausherren wollten unbedingt noch vor der Pause den Ausgleich. Zunächst scheiterte Tassilo Werner am Pfosten, doch quasi mit Abpfiff klappte es besser. Götz erkämpfte im Strafraum den Ball und passte im Fallen auf Werner. Der umkurvte den Förderstedter Keeper Binnebössel und traf zum 2:2.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Hausherren den Druck. In der 57. Minute konnte Marco Wiese nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Martin Gottowik sicher - 3:2. Beim folgenden Anstoß sah erneut Jannich, dass Schmidt sehr weit vor seinem Tor stand. Er zog ab und erzielte direkt das 3:3. Weiter ging es auf und ab. Man musste beiden Mannschaften Respekt zollen, die bei hochsommerlichen Temperaturen über das gesamte Spiel hohes Tempo gingen. Die Förderstedter gingen durch Tim Tappenbeck in Führung (80.). Einheit wollte dieses letzte Spiel keineswegs verlieren.So erzielte wiederum Gottowik in der 89. Minute den Ausgleich.Mit einer gerechten Punkteteilung beendeten beide Mannschaften die Saison.

FC Einheit: Schmidt - Matschke, Pape, Wiese, Günther, Kopp, Werner, Götz, Gottowik, Wipperling (83. Helmstedt), Kleiner (73. Fiege);

Torfolge: 1:0 Leeroy Götz (6.), 1:1 Markus Janisch (11.), 1:2 Martin Stille (32.), 2:2 Tassilo Werner (45.), 3:2 Martin Gottowik (Foulstrafstoß, 57.), 3:3 Markus Janisch (57.); 3:4 Tim Rappenbeck (80.), 4:4 Martin Gottowik (89.); Schiedsrichter: Kai Schröter; Zuschauer: 56.