Zur sechsten Auflage des Hasseröder Oldie-Cups hat sich am Sonnabend wieder ein interessantes Teilnehmerfeld angesagt. Angeführt vom Cupverteidiger 1. FC Magdeburg werden zehn Teams um den begehrten Wanderpokal des Oberbürgermeisters spielen.

Wernigerode l Das Alt-Herrenturnier für Ü 40-Teams hat sich in den letzten Jahren zum sportlichen Höhepunkt des Wernigeröder Rathausfestes entwickelt - und auch in diesem Jahr dürften die Organisatoren mit Udo Wulfert, Harald Wiegel und Christian Wilke an der Spitze mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld viele Zuschauer ins Sportforum locken.

Angeführt wird das Turnierfeld vom Cupverteidiger 1. FC Magdeburg, der 2012 bei seiner ersten Teilnahme auf Anhieb den Wanderpokal entführte und den Triumph im Vorjahr wiederholte. In diesem Jahr soll der "Pokal-Hattrick" perfekt gemacht werden. Mit dem VfL Wolfsburg und Wismut Aue sind auch zwei namhafte "Stammgäste" wieder mit von der Partie. Auch die beiden tradionsreichen Schönebecker Klubs vom SV und SC sind zum wiederholten Mal dabei, gleiches gilt für die Elf von Wacker Nordhausen. Zum ersten Mal gibt dagegen die Mannschaft vom Polizeisportverein Magdeburg ihre Visitenkarte in der "Bunten Stadt am Harz" ab.

Komplettiert wird das Turnierfeld von den drei Oldieteams aus der Harzregion. Neben dem mehrfachen Turniersieger VfB Germania Halberstadt und Stahl Blankenburg hofft auch Gastgeber Germania Wernigerode auf ein erfolgreiches Abschneiden.

Gespielt wird ab 10 Uhr in zwei Vorrundengruppen mit jeweils fünf Teams. Die beiden Erstplatzierten der Staffeln qualifizieren sich für die Halbfinals, die für 14 Uhr geplant sind. Gegen 15 Uhr soll dann der Sieger feststehen und bei der anschließenden Ehrung aus den Händen von Oberbürgermeister Peter Gaffert den Wanderpokal überreicht bekommen.

Im Rahmenprogramm des Oldie-Cups wird auch dieses Jahr ein Prominentenspiel angepfiffen. Unter der Regie des ehemaligen FIFA-Schiedsrichters Bernd Heymann treffen ab 13 Uhr eine Prominentenauswahl aus Politik und Wirtschaft des Harzkreises und der Stadt Wernigerode und die Ü 60-Senioren des Gastgebers Germania, die sich mit dieser Partie auf die Endrunde der Landesmeisterschaften vorbereiten, aufeinander.

Die Seniorenfußballer von Germania Wernigerode hoffen auch in diesem Jahr auf viele Zuschauer, neben interessanter Fußballkost wird auch für Essen und Getränke ausreichend gesorgt sein.