Wegeleben (fbo) l Am kommenden Sonnabend, 21. Juni, laden die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Wegeleben e.V. zu ihrem traditionellen Reitertag im Klosterpark ein.

In vielen freiwilligen Einsätzen haben die Mitglieder des Vereins aus Wegeleben Hindernisse gebaut und gestrichen, das Dressurviereck hergerichtet und einen Geländeparcours erweitert.

Die Ausschreibung für diesen Reitertag wurde wieder so gestaltet, dass vor allem junge Reiterinnen und Reiter aus der Region Erfahrungen im Turniersport sammeln können.

Der Reitertag beginnt um 8 Uhr mit den Dressurprfungen der Klasse A und E. Ab 10 Uhr kommen dann die Kinder und Jugendlichen zum Zuge. In den einfachen Reiterwettbewerben werden sie sich dem Urteil der Kampfrichter stellen. Ab 11.30 Uhr finden die Geländewettbewerbe statt. Für Zuschauer ist das ein besonderes Ereignis, geht es doch über Naturhindernisse in hohem Tempo über den gesamten Reitplatz.

Mit dem Führzgelwettbewerb um 12 Uhr stellen sich die jüngsten Reiterinnen und Reiter den Richtern vor. Kinder zwischen fünf bis zehn Jahren zeigen hier, was sie schon gelernt haben.

Ab 13 Uhr folgen dann die Springprüfungen. Es wird ein Hunter-Springen als Wertung für den Harzer-Hunter-Cup, Mini-Springen fr die Jüngsten sowie ein E- und ein A- Punktespringen geben. Fortgesetzt wird das Programm mit dem Springwettbewerb Horse Dog, einem Minispringen für Reiter und Pferd und einem Hunde-Hindernisparcours mit Sprüngen, Stangen, Brücke, Tunnel für Hund mit Hundeführer. Diese Disziplin erfreut sich immer mehr Beliebtheit.

Alle Pferdesportinteressierten sind herzlich eingeladen, verspricht der Reitertag doch guten Sport im schönen Ambiente des Klosterparks. Für das leibliche Wohl ist mit Grillwurst, Kaffee und Kuchen und Getränken gesorgt.