Heudeber (wie/ige) l Die C-Junioren des Blankenburger FV haben eine starke Saison mit dem Gewinn des Kreispokals gekrönt. Im Finale behielt der Landesliga-Zweite gegen den Vize-Harzmeister Eintracht Osterwieck mit 5:0 die Oberhand.

Bei besten Platzverhältnissen in Heudeber übernahm der Favorit von Beginn an die Kontrolle über dieses Spiel und drängte die Osterwiecker in die eigene Hälfte. Doch vor dem Tor fehlte die zündende Idee oder der konzentrierte Abschluss. Entweder stand ein Osterwiecker Abwehrspieler oder der fehlerlos haltende Keeper Kilian Morche im Weg oder der Ball verfehlte das Tor. Spielerisch gab es einige sehenswerte Aktionen, doch insgesamt blieben einige Wünsche auf beiden Seiten offen.

Erst weit nach dem Wechsel hatte der Landesligist Erfolg und machte der Pokalsieg perfekt. Spätestens nach dem 2:0 war die Moral der Eintracht gebrochen. So wurde es am Ende noch ein 5:0-Sieg für die Blankenburger, der in Anbetracht der tollen kämpferischen Einstellung der Osterwiecker vielleicht etwas zu hoch ausfiel. Aufgrund der sehr fairen Einstellung beider Mannschaften hatte Referee Steffen Bieder keine Probleme mit der Partie. Dennoch wäre es überlegenswert, bei einem Endspiel ein Kollektiv anzusetzen.

Die Pokal- und Medaillenübergabe nahmen der Verantwortliche des KFV Harz für Pokalspiele, Jürgen Schollbach, und Marcus Wiedenbach als Vertreter des Gastgebers des SC 1919 Heudeber vor. Die BFV-Jungs widmeten den Pokalsieg dem viel zu früh verstorbenen Dachdeckermeister Torsten Engelke (Vater ihres Mitspielers Kevin und Sponsor des Teams) und ihrem Teamkollegen Brandon Rempt, der aus privaten Gründen (Umzug) den Verein verlässt.

Eintracht Osterwieck: Morche - Gens, Honscha, Büttner (60. Hundertmark), Weyers, Hennig, Mehlhorn, Torbahn, Schütt, Schlüter (52. Toerne), Diefert (49. Grimmecke); Trainer Sven Hahmann;

Blankenburger FV: Mensch - Aderhold, Reitmann, Helmdag, Huch (44. Jasper), Baumgartl (63. Gawantka), Preißler, Rempt, Schüler (60. Henschel), Engelke, Witticke (63. John); Trainer: Torsten Reitmann, Michael Aderhold, Heiko Baumgartl

Torfolge: 0:1 Christopher Witticke (48.), 0:2 Julian Helmdag (54.), 0:3 Glenn Baumgartl (63.), 0:4 Michel Reitmann (68.), 0:5 Kevin Engelke (70.); Schiedsrichter: Steffen Bieder (Elbingerode); Zuschauer: 50.