Jugenfußball l Heudeber (wie/ige) Der Wanderpokal des SC Heudeber für E-Junioren hat zum dritten Mal eine niedersächsische Mannschaft als Besitzer gefunden. In einer spannenden 36. Turnierauflage siegte Union Salzgitter vor der JSG Nordharz.

Der Veranstalter hatte ein Mammutprogramm für die acht Mannschaften angesetzt, im Modus jeder gegen jeden mussten 28 Begegnungen auf drei Plätzen ausgetragen werden. Schon bald hatten sich die vermeintlichen Favoriten in den Vordergrund gespielt. Harzmeister Germania Halberstadt verspielte mit einer kurzen Schwächeperiode seine Chancen auf den Sieg. Da auch der Vorjahressieger JSG Nordharz beim 0:0 gegen Ottersleben Punkte einbüßte, musste gegen die starke Elf von Union Salzgitterer ein Sieg zur Pokalverteidigung eingefahren werden. Die Partie blieb jedoch torlos und somit ging der Pokal nach 1990 (TSG Bündheim-Schlewecke) und 2002 (TuS Grün-Weiß Himmelsthür) zum dritten Mal nach Niedersachsen. Die Schiedsrichter Viola Tietz, Steve Stadler, Jonas Hebestreit, Oliver Bressel und Marcus Wiedenbach hatten mit den fairen Partien keine Probleme. Das von René und Angelique Puschmann geleitete Torwandschießen gewann Germania Wernigerode II, beste Einzelschützen waren Romeo Wernicke (Germania Wernigerode II) und Thomas Erlei (Salzgitter) mit drei Treffern.