Halberstadt (uhu/fbo) l Schon traditionell nach einer Saison geht es für mindestens eine Nachwuchsmannschaft des VfB Germania Halberstadt zum Oberbürgermeister. Gemeinsam mit Andreas Henke wird dann der Erfolg der zurückliegenden Spielserie gefeiert.

Diesmal durften die A-Junioren "ran". Mit dem Titel "Schwarz Rot Weiß" wurden die Jugendlichen vom VfB Germania und damit die frisch gebackenen Regionalligisten am Donnerstagabend im Stadtzentrum auf dem Halberstädter Holzmarkt empfangen. Dass dies nicht mit einer verspäteten Weltmeisterschaftsfeier verwechselt wurde, darüber klärte Oberbürgermeister Henke auf, der den Sportlern seine Glückwünsche persönlich überbrachte: "Zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins ist eine A-Jugend-Mannschaft in die Regionalliga aufgestiegen", hob das Stadtoberhaupt stolz hervor.

Die A-Junioren vom VfB hatten am 4. Juli den Aufstieg in die Regionalliga perfekt gemacht. In einem an Dramatik kaum zu überbietenden Relegationsspiel reichte den Halberstädtern ein 9:9 nach Elfmeterschießen, um das Duell mit dem 1. FC Neubrandenburg zu ihren Gunsten zu entscheiden.

"Wer hart gearbeitet hat und wer hart trainiert hat, hat es auch verdient, gefeiert zu werden", sagte Henke und lud die Fußballer auf den Rathausbalkon ein. Dabei hob er auch die Arbeit und den Einsatz der Trainer, Betreuer und Sportfunktionäre hervor.