Heudeber (wie/ige) l Die Harzoberliga-Elf des SC 1919 Heudeber hat beim 55. Wander- pokalturnier für Männermannschaften einen Heimsieg eingefahren. Die Gelb-Schwarzen siegten vor dem TSV Langeln und FSV Schöningen II.

Eigentlich waren die Teams auf ein Viererturnier eingestellt, doch auf den Quedlinbuger SV wurde vergeblich gewartet. Erst über Dritte brachte der Gastgeber in Erfahrung, dass die Schwierske-Elf ohne jegliche Absage nicht anreist.

So begann das Turnier gleich mit einem Nachbarschaftsduell. Der TSV Langeln erwischte den besseren Start, ohne jedoch große Torgefahr auszustrahlen. Heudeber hatte die besseren Chancen, Lars Mex traf nur den Pfosten und Michael Perplies schoss freistehend aus vier Metern über den Kasten. Zwei unglückliche Schiedsrichter-Entscheidungen entschieden letztlich die Partie. Erst beließ es Referee Siegbert Suchalla nach einer Notbremse von SC-Keeper Marcus Hoffmeister gegen Marius Sturm bei einem Freistoß. Wenig später nutzte der SC Heudeber nach einer falschen Einwurfentscheidung die Schaltpause der TSV-Abwehr. Norman Hartmann spielte Alexander Försterling mustergültig frei, der mit straffem Schuss zum letztlich verdienten 1:0-Sieg vollendete.

Als Verlierer musste der TSV Langeln gleich wieder ran und übernahm gegen den FSV Schöningen II sofort das Kommando. FSV-Keeper Tobias Schneider hielt die Helmstedter Kreisklasse-Vertretung mit guten Paraden lange Zeit im Spiel, gegen die beiden Treffer von Markus Wienert war er jedoch chancenlos.

Im letzten Turnierspiel standen dem SC Heudeber nur zehn Akteure zur Verfügung, doch selbst in Unterzahl hatte der Gastgeber die Niedersachsen im Griff. Nach einigen guten Möglichkeiten war es dem als Feldspieler eingesetzten Keeper Hoffmeister vorbehalten, das Führungstor zu erzielen. Mit zunehmender Spielzeit ließ die Gegenwehr der Schöninger nach und der SC Heudeber legte durch Tore von Lars Mex, Mauritz Oppermann und Alexander Försterling zum klaren 4:0-Sieg nach. Damit war der 13. Triumph des SC Heudeber in der Geschichte des eigenen Wanderpokalturniers perfekt.

SC 1919 Heudeber: Hoffmeister (Eitz) - Försterling, Schwarzer, Lorenz, Krause, Wiedenbach, Oppermann, Mex, Perplies, Hartmann;

TSV 1893 Langeln: Schulze - A. Festerling, Marx, S. Göbel, Fechner, Pietsch, Kirchhof, Bomeier, Schönfelder, Beckmann, C. Göbel, Wienert, F. Werner, Sturm, Harms.