Eine Woche voll gepackt mit vielen sportlichen Aktivitäten und auch sonst allerhand Abwechsung für Groß und Klein, Alt und Jung, hat federführend der SV Eintracht nicht nur für die Osterwiecker geboten.

Osterwieck l Das Hauptaugenmerk bei der Sportwoche des SV Eintracht 1911 und vom SC Osterwieck galt den Mannschaftssportarten Fußball und Basketball.

Hier ging es auch gleich mit dem Fun-Turnier mit acht Fußballteams auf Kleinfeld los. Am Ende setzte sich Team "Borek" im Neunmeterschießen gegen "Eik´s Corner" mit 2:1 durch. Als bester Spieler wurde Thomas Meinert, als bester Torhüter Luick Hartmann und als bester Torschütze Matthias Hauch (vier Treffer) geehrt.

Am Sonntag folgte das vormittagliche Blitzturnier der C-Junioren mit dem Hornburger SC, Germania Halberstadt (späterer Sieger) und Gastgeber Eintracht Osterwieck. Nachmittags lockte der Höhepunkt der Veranstaltung knapp 350 Zuschauer in den Ratsgarten. Das Spiel zwischen den Regionalligisten Germania Halberstadt und dem Goslarer SC endete 2:2.

Die neue Woche startete mit der Altherren-Partie Eintracht gegen den Hornburger SC. Endstand in einer torreichen Begegnung war 9:4 für die niedersächsischen Gäste.

Parallel zum Testspiel der Landesklasse-Herren gegen die TSG Bad Harzburg (0:1) gab es ein Turnier der Basketball-Herren mit Winningstedt und Goslar. Gastgeber SCO entschied den Wettstreit für sich.

Am Mittwoch setzte man die Sportwoche mit dem "Turnier um den ebz-Pokal" mit vier Mannschaften (TSV Berßel, TSV Zilly, SG Lüttgenrode, Hessener SV) fort. Zilly gewann 5:4 nach Elfmeterschießen gegen den TSV Berßel. Es folgten Lüttgenrode und der Hessener SV. Bester Torwart wurde Sven Rothenburger (SG Lüttgenrode), bester Torschütze Hendrik Heicke (TSV Zilly) sowie bester Spieler Philipp Matzelt (TSV Berßel).

Das Spiel der Damen am Donnerstag gegen Germania Wernigerode (Landesliga) ging mit 4:2 an die Gäste. Die zweite Männermannschaft läutete das zweite und finale Wochenende ein. Das Testspiel gegen die A-Junioren aus dem Verein entschieden sie mit 2:1. Parallel waren unter dem Korb die Damen vom SC Osterwieck aktiv. Mit 51:30 hatten sie gegen Acosta Braunschweig II das bessere Ende auf ihrer Seite.

Ein weiteres Fußball-Testspiel zwischen dem Goslarer SC II und dem FC Einheit Wernigerode endete ohne Sieger 1:1.

Das Nachsehen hatte die Landesklasseelf im Freundschaftsspiel gegen den Verbandsligisten Preussen Magdeburg beim 0:5.

An der Spitze des Organisationsteams standen Malte Theuerkauf und Hannes Deicke, die von Ulf Wagner und Frank Schulze unterstützt wurden. Deicke sprach im Namen aller: "Ein besonderer Dank gilt den lokalen und regionalen Sponsoren. Auch die Bewirtung funktionierte gut. Gern hätten wir mehr Besucher aus den eigenen Reihen gehabt, dennoch: Die Sportwoche war ein Erfolg und wird 2015 fortgesetzt."

Bilder