Nach der 1:6-Heimpleite gegen den Schackstedter SV hat der SV Eintracht Osterwieck in die Erfolgsspur gefunden. Im Harzkreisderby bei Olympia Schlanstedt setzten sich die Ilsestädter mit 2:0 durch.

Schlanstedt l Im Duell zweier Verlierer des 1. Spieltages mussten die Hausherren mit Stefan Krull, Carsten Romankewitz und Christopher Stickel auf drei Stammspieler verzichten, aber auch die Ilsestädter konnten nicht in Bestbesetzung antreten.

Dennoch waren sie zunächst tonangebend und setzten mit einem Schuss von Kai Wiesel (8.) das erste Achtungszeichen. Den ersten Treffer erzielte jedoch die Eintracht, die nach einer Reihe von Fehlern in Olympias Abwehr durch Toni Torbahn das 0:1 erzielte. Für Olympia kam es zwei Minuten später noch dicker, als nach einer knappen Viertelstunde Spielzeit Torhüter Christian Stosch nach einer Notbremse gegen David Wagner des Feldes verwiesen wurde. Von da an zog sich Verteidiger Denny Ahrens das Torwarttrikot über, da bei den Schlanstedtern kein Ersatztorwart vor Ort war. In Unterzahl hatten die Platzherren dennoch mehr Spielanteile, die Chancen von Florian Trabandt (14., knapp drüber) und Kai Wiesel (20., Freistoß zur Ecke abgewehrt) brachten aber nichts ein. Außerdem landete ein Kopfball vom Osterwiecker Matthias Hauch nach einem Eckball (38.) an der Querlatte des eigenen Tores. Die beste Gelegenheit der Ilsestädter hatte Geburtstagskind Hannes Seubert in der 32. Minute, als er allein auf Ahrens zulief, mit dem Abschluss aber zu lange zögerte.

Die Entscheidung fiel dann gleich nach dem Seitenwechsel, erneut mit der ersten Chance der Eintracht. Als Torwart Ahrens einen Freistoß von Wagner abwehren konnte, stand Torbahn völlig frei und schoss den Ball ungehindert zum 0:2 ein. Anschließend hatte die Eintracht das Spiel im Griff, ein weiterer Treffer sollte aber nicht mehr fallen. Den Schlanstedtern gelang im zweiten Durchgang auch nichts mehr, in Unterzahl wurde ihr Spiel kraftlos.

SV Olympia Schlanstedt: Ch. Stosch - Eggert, Ahrens, Trabandt, Stieber (76. Stoffregen), S. Stosch, Wiesel, Schrader, Matlach (58. Bauermeister), Schweinehagen, Lansmann (58. Meyer);

SV Eintracht Osterwieck: Theuerkauf - Perle, Hauch, Bily, Wagner (86. Schulze), Seubert, Torbahn, Hess, Wagenführ (66. Markwart), Schmidt, Kraus (77. Borchert);

Torfolge: 0:1 Toni Torbahn (13.), 0:2 Toni Torbahn (48.); Schiedsrichter: Robert Pankow; Zuschauer: 90; bes. Vorkommnis: Rote Karte für Christian Stosch (Schlanstedt, 15.) wegen Norbremse.