Halberstadt (bkr). Am Sonnabend Abend reiste eine Dartmannschaft des DC Halberstadt zum Pokalspiel (Steeldart) nach Salzgitter und traf dort in der dritten Runde des diesjährigen Wettbewerbs auf das Team des DC Salzgitter. Beim Steeldart wird auf einer Sisalscheibe gespielt. Die Spitzen der Dartpfeile sind aus Stahl und nicht aus Kunststoff und die Pfeile wiegen in der Regel fünf bis zehn Gramm mehr als die Softdarts der E-Darter.

Mit Nico Schunke, Denny Gastmann, Mario Marten, Sven Streithoff und Matthias Wald reiste das zur Zeit beste Team des DC Halberstadt zu den Niedersachsen und gewann dort den äußerst spannenden Vergleich verdient mit 7:5. Mit diesem Sieg haben die Halberstädter bereits die vierte Runde erreicht. Im Achtelfinale werden sie sicher den nächsten schweren Gegner zugelost bekommen. Das Maximum von 180 Punkten, gelang an diesem Wochenende einigen Spielern des DC Halberstadt.

In der Harzliga (E-Dart) spielten die Halberstädter am Sonnabend Nachmittag ebenfalls gegen ein Team aus Niedersachsen. Mit dem Martinas DC Schöningen war der aktuelle Tabellenvierte beim Spitzenreiter in Halberstadt zu Gast. Die beiden Teams kennen sich aus der Bezirksliga Braunschweig, wissen also die Stärken und Schwächen der einzelnen Spieler. Der DC Halberstadt begann die Partie recht nervös und lag schnell mit 2:4 hinten. Für frischen Wind sorgten dann der eingewechselte Holger Gastmann und kurz danach René Götting, die sich beide schadlos hielten und souverän punkteten. Nach einem wichtigen Sieg ließ sich auch Kapitän Veit Bilsing auswechseln. Der stark spielende Mike Gabriel und der ebenso überzeugende David Wrobel sicherten am Ende den klaren 15:5-Erfolg der Domstädter.

Für den 19. Februar steht für sie nun das Spitzenspiel in Helmstedt gegen das Team "Dirty Harry" an. Der punktgleiche Kontrahent wird für den Tabellenführer sicher der schwerste Gegner sein, der aber durchaus schlagbar ist.