Hasselfelde (bkr) l Grün-Weiß Hasselfelde und Blau-Weiß Hausneindorf trennten sich im ersten Punktspiel der neuen Saison 3:3 unentschieden.

Der Gastgeber hatte den besseren Start und drängte auf eine schnelle Führung. Nico Rissmann, Fabian Posselt, Christian Schächtel und Alexander Pook zielten aber zu ungenau oder scheiterten am Gästetorwart. Die erste richtige Möglichkeit hatten aber die Gäste, der Kopfball vom freistehenden Sebastian Wolf verfehlte aber das Tor. Zwei Minuten später wurde er schön frei gespielt, seinen Schuss hielt Grün-Weiß-Keeper Knut Hahn, gegen den Nachschuss von Sebastian Henze war er aber machtlos (10.). Danach spielten die Platzherren weiter offensiv, ihre Abwehr war bei den Kontern der Gäste allerdings nicht immer sattelfest.

In der zweiten Hälfte spielte Hausneindorf zu passiv, Hasselfelde hatte mehr Spielanteile und drängte auf den Ausgleich. Mit einem Schuss unter die Querlatte vom kurz zuvor eingewechselten Kay Lachmundt sollte der auch bald fallen (63.). Als dann Rissmann in der 70. Spielminute das 2:1 der Grün-Weißen markierte, schienen die Grün-Weißen auf der Siegerstraße. Sie leisteten sich aber zu viele Abwehrfehler und Fehler beim Spielaufbau, dazu kam Glück, als der Schiedsrichter zwei Treffer (Kuhn, Wolf) der Hausneindorfer nicht anerkannte. Im dritten Versuch klappte es dann doch mit dem Ausgleich. Nach einem Einwurf von Immo Wolf köpfte Matthias Heitmann den Ball zum 2:2 in die Maschen (80.). In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse, denn beide Mannschaften spielten nun auf Sieg. Als die Hausneindorfer Abwehr bei einem Freistoß überflankt wurde, stand Rissmann goldrichtig und sorgte zwei Minuten vor dem Ende der Partie per Kopf für das 3:2. Doch die Gäste gaben sich immer nicht geschlagen, sie warfen noch einmal alles nach vorn. In der Nachspielzeit sollten ihre Bemühungen dann auch belohnt werden.Nach der Vorarbeit von Daniel Kuhn fälschte Hasselfeldes verteidiger Jan Heyer die Eingabe unhaltbar ins eigene Tor zum 3:3-Endstand ab.

Torfolge: 0:1 Sebastian Henze (10.), 1:1 Kay Lachmund (63.), 2:1 Nico Rissmann (70.), 2:2 Matthias Heitmann (80.), 3:2 Nico Rissmann (88.), 3:3 Jan Heyer (Eigentor, 90.+1); Schiedsrichter: Rainer Schäl.