Am 3. Spieltag in der Landesklasse empfing der SV Langenstein die Elf von Olympia Schlanstedt. Beide Teams wollten in diesem Kellerderby ihre ersten Punkte der Saison einfahren, am Ende wurde es aber nur je einer.

Langenstein (bkr/mei) l Die Anfangsphase war sehr von der taktischen Marschroute beider Mannschaften geprägt, Sicherheit stand an oberster Stelle. Nach einigen personellen Veränderungen in der Langen- steiner Formation übernahm die Heimmanschaft schon früh die Initiative, da sich Olympia in der Offensive etwas zurückhielt.

Nach etwa einer Viertelstunde erhöhte der SVL den Druck und erarbeitete sich die ersten Torchancen. Die Gäste versuchten dagegen durch Fernschüsse von Kai Wiesel, Christopher Stickel und Sebastian Stosch in Führung zu gelangen. Kurz vor Ende der ersten Hälfte waren es aber die Langensteiner, die durch Max Staat zwei Großchancen zum 1:0 hatten. Nach einem Pass aus der Tiefe tauchte Staat allein vor Torhüter Christian Stosch auf und versuchte diesen zu umspielen, der Ball sprang ihm vom Fuß und die Schlanstedter konnten die Situation klären. Nur einige Minuten später war es erneut Staat, der mit einem Solo Olympias Abwehr ausspielte, jedoch beim Abschluss weiter glücklos blieb. So wurden letztendlich torlos die Seiten gewechselt.

Nach dem Seitenwechsel, erhöhte die Heimmannschaft nochmals den Druck nach vorn und drängte nun auf die Führung. Jedoch führte ein Ballverlust im Langensteiner Aufbauspiel zum Gegentreffer. Florian Trabandt nutzte in der 50. Minute die Chance und drosch das Leder ins lange Eck. Der noch abgefälschte Ball war für SVL-Keeper Erik Hotopp unhaltbar. Die Freude bei den Gästen sollte aber nur von kurzer Dauer sein. Sechs Minuten später, nach einem Eckball von Marcel Röder, nahm Staat an der 16 Me-tergrenze den Ball volley und versenkte ihn in traumhafter Manier mit einem Fallrückzieher über Torhüter Stosch im Tor. Allein dieses Tor war das Eintrittsgeld wert. Durch den schnellen Ausgleich bekamen die Langensteiner nochmal die zweite Luft und wollten nun mit einem weiteren Treffer für die Führung sorgen. Trotz der großen Bemühungen konnten keine weiteren hochkarätigen Torchancen erspielt werden. Ein Fernschuss von Menzel, knapp am Tor vorbei, war dabei die größte Möglichkeit.

So blieb es am Ende beim 1:1, das aufgrund der guten Defensivarbeit der Gäste nicht unverdient war. Beide Mannschaften können wohl damit leben, holten sie doch ihren ersten Punkt in der laufenden Saison.

SV Langenstein: Hotopp - Kischel, Ferdenus, Staat, Bellan, Menzel, Amtage, Eichstaedt, Fischer, Herschelmann, Ullrich (46. Röder);

SV Olympia Schlanstedt: Ch. Stosch - Erdmann, Eggert, Ahrens, Trabandt, S. Stosch, Wiesel, Matlach (54. Henze), Stickel, Schweinehagen, Stoffregen (66. Köhler);

Torfolge: 0:1 Florian Trabandt (51.), 1:1 Max Staat (57.); Schiedsrichter: Viola Tietz; Zuschauer: 90.