Bernburg (bkr) l Nachdem der SV Langenstein in der Vorwoche den ersten Punkt in der neuen Spielklasse holen konnte, fuhr er nach Bernburg, um den Favoriten etwas zu ärgern. Das gelang dem Aufsteiger bei seiner 1:3-Niederlage auch bis zur Schlussviertelstunde.

Die Heimmannschaft übernahm zunächst das Spielgeschehen, fand aber gegen die gut organisierte Defensive um Kapitän Alexander Rust kein Mittel, um gefährlich zu sein. Die Langensteiner konnten ihr gewohntes Konterspiel aufziehen und verbuchten die ersten guten Chancen durch Max Staat. Nach einer Viertelstunde wurde Sebastian Kischel im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter schoss der sonst sichere Schütze Marcel Menzel jedoch über das Tor. Die Gäste zeigten aber tolle Moral und nach einem Pass auf Staat war der nicht mehr zu halten und erzielte die nicht unverdiente Führung (20.). Danach hatten die Schwarz-Gelben weiter mehr vom Spiel, konnten das aber nicht nutzen. Der SVL blieb jedoch konzentriert, versäumte es aber, vor allem durch Staat die Führung weiter auszubauen.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Hausherren den SVL in seine Hälfte zurück, dennoch gab es in dieser hektischen Phase Chancen auf beiden Seiten. Nach einem sehenswerten Konter über Eichstaedt und Staat verfehlte Max Borchert mit seinem Schuss nur knapp das gegnerische Tor. Die Bernburger waren klar am Drücker und die Defensive der Gäste begann zu schwanken. Es dauerte aber bis zur 75. Minute, ehe Fabrice Kabre den an diesem Tag glänzenden Torhüter Erik Hotopp mit einem Kopfball überwinden konnte. Vom Ausgleich beflügelt, erhöhten die Schwarz-Gelben das Tempo und gingen durch An-dreas Knop in Führung (77.). In der hektischen Schlussphase vergab Borchert den möglichen Ausgleich für den SVL. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff fiel dann nach einem Eckball das 3:1 per Kopf durch Sebastian Täubert (87.).

SV Langenstein: Hotopp - Eichstaedt, Ferdenus, Kischel, Rust- Bellan, Herschelmann, Amtage, Borchert (83. Rosenowski), Menzel - Staat;

Torfolge: 0:1 Max Staat (20.), 1:1 Fabrice Kabre (75.), 2:1 Andreas Knop (77.), 3:1 Sebastian Teubert (87.); Schiedsrichter: Andreas Zepter; Zuschauer: 37; bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Fabrice Kabre (Bernburg, 81.).