Blankenburg (ige) l In der neugegründeten Fußball-Talenteliga für D-Junioren in Sachsen-Anhalt haben die Nachwuchskicker des Blankenburger FV ihr Auftaktspiel in der Staffel Nord beim TuS Magdeburg-Neustadt unglücklich mit 1:2 verloren.

Die Blankenburger begannen konzentriert und überzeugten die zahlreichen Zuschauer durch ein gefälliges Aufbauspiel. Die ersten guten Möglichkeiten hatte Julian Dahlhaus, der sich häufig über die linke Seite durchsetzte, aber den guten TuS-Keeper Gordon Kolb nicht überwinden konnte. Danach verfehlte Marius Dzial mit einem straffen Linksschuss nur knapp das Magdeburger Gehäuse. Die größte Möglichkeit zur Führung vergab Ron Volkmann kurz vor der Halbzeit, als er nach guter Vorarbeit von Julian Dahlhaus freistehend verzog.

Im zweiten Spielabschnitt fanden die Magdeburger, auch durch die zahlreichen Blankenburger Wechsel begünstigt, deutlich besser ins Spiel. Matthes Steffen nutzte in der 43. Minute einen Abspielfehler der Blankenburger im Mittelfeld und schob überlegt zur 1:0-Führung ein. Die TuS-Kicker waren im weiteren Verlauf der Partie die bessere Mannschaft und münzten ihre Überlegenheit durch den Treffer von Marc Schulz in eine 2:0-Führung um (65.). Keeper Finn Silberbach bewahrte die Harzer in dieser Phase mit tollen Paraden vor einem noch höheren Rückstand. Die Blankenburger Talente zeigten jedoch Moral und kamen kurz vor Schluss durch ihren besten Spieler, Julius Blume, zum Anschlusstreffer. In der verbleibenden Spielzeit drängten die Harzer die Gastgeber in ihre Hälfte und wollten den Ausgleich. Marius Dzial hatte in der Nachspielzeit das 2:2 auf dem Fuß, scheiterte jedoch am überragenden Magdeburger Schlussmann.

Am kommenden Sonntag sollten die Blankenburger ihre Chancenverwertung verbessern, um im Harzderby gegen Germania Halberstadt die ersten Punkte einzufahren.

Blankenburger FV: Mämicke, Silberbach - Blume, Hönig, Dahlhaus, Raeck, Volkmann, Böhlke, Krumpach, Dzial, Riefenstahl, Grundmann, Just, Küster;

Torfolge: 1:0 Matthes Steffen (43.), 2:0 Marc Schulz (65.), 2:1 Julius Blume (70.); Schiedsrichter: Bastian Lammers.