Die SG Stahl Blankenburg hat zum Saisonauftakt gegen den Aufsteiger TSV Tangermünde mit 11:4 gewonnen.

Blankenburg (fbo) l Dem Spielbeginn ging eine umfangreiche Foto-Aktion und Begrüßung von drei der insgesamt vier Neuzugängen voraus. Der Einstand der neuen Spieler, Kamil Tomaszuk (22) aus Polen, Lars Holland (38) aus Ilsenburg, der vom Berliner Verbandsligisten Omega TT Ostkreuz zurück in den Harz kehrte, und Jan Kudrna (21) aus der Tschechischen Republik, wurde mit Blumen und Sponsor-Präsenten gewürdigt.

Im Anschluss konnten die etwa 30 Zuschauer eine kurzweilige Partie verfolgen, in der die Gastgeber klar den Ton angaben. Für die in dieser Begegnung auf drei Positionen neuformierte Mannschaft war es die erste Standortbestimmung auf dem Weg zum Oberliga-Aufstieg. Trotz der Ersatzgestellung durch Routinier Manfred Heimann für den an Position drei gemeldeten U15-Afrika-Meister Youssef Abdel-Aziz (14) aus Ägypten, konnte das Team um Mannschaftskapitän "Maxi" Schuck einen ungefährdeten Sieg verbuchen. Besonders der oberligaerfahrene Lars Holland im mittleren und Altmeister Manfred Heimann im unteren Paarkreuz zeigten ihren Kontrahenten mit jeweils klar gewonnenen 3:1-Siegen deutliche Grenzen auf. Neuling Kamil Tomaszuk begann gegen Bindemann zwar etwas nervös, siegte aber am Ende verdient mit 3:2, um danach auch dem unbequemen Bauer in drei Sätzen keine Chance zu lassen. Luka Bakic indes agierte an diesem Tage nicht so konzentriert. Spielte er gegen Bauer noch den erwarteten 3:1-Sieg heraus, versagte bei seiner Fünf-Satz-Niederlage gegen Bindemann die Konzentration. Zwei klaren Satzgewinnen standen am Ende drei Satzverluste gegenüber, wobei im letzten Satz sogar ein 7:3-Vorsprung nicht ins Ziel gebracht werden konnte. Somit stand für Bakic die erste Punktspielniederlage in der Verbandsliga zu Buche. Solide hingegen spielten Schuck im mittleren und Kudrna im unteren Paarkreuz mit einer 1:1-Bilanz gegen Neumitz und Winckler.

Die vor den Einzeln gespielten Doppel sind aus Sicht der Stahl-Akteure noch in der Findungsphase. Während Bakic/Holland gegen Bindemann/Obst und Kudrna/Manfred Heimann gegen Winckler/Haupt jeweils mit 3:1 gewannen, verloren Tomaszuk/Schuck mit 1:3 gegen Bauer/Neumitz.

Ein in Tischtenniskreisen unangenehmer Disziplinarvorfall des Tangermünders Winckler überschattete die ansonsten sehr sportliche Atmosphäre. Der Altmärker hatte im Spiel gegen Heimann entgegen dem Reglement die Wettkampfbox verlassen. Folgerichtig wurden die Sätze zwei und drei mit 11:0 für den Blankenburger gewertet. Auch im zweiten Spiel gegen Kudrna musste der gleiche Spieler wegen unsportlichen Betragens mehrmals ermahnt werden.

SG Stahl: Bakic (1,5), Tomaszuk (2), Holland (2,5), Schuck (1), Kudrna (1,5), M. Heimann (2,5).