Dominik Bartels hat die Premiere der "Harzer Volksbank Open" gewonnen. Die Nummer 84 der Deutschen Rangliste gab sich in einem hochkarätig besetzten Nachfolger des "Gerhard-Waldhausen-Gedächtnisturnier" auch im Finale gegen Jonas Lichte keine Blöße.

Wernigerode l Die Neuausrichtung des Turniers machte sich bezahlt, mit zwölf Spielern der Leistungsklasse 1 und vier Akteuren der Top 100 des Deutschen Tennis-Bundes konnte der TC Wernigerode ein hochkarätiges Starterfeld auf seiner Anlage in der Tiergartenstraße bieten. Die Begrüßung beim Sponsoren- und Spielerabend am Freitag blieb allerdings auch der einzige Besuch der Spieler auf der idyllischen Freiluftanlage. Der Dauerregen und die aufgeweichten und von Pfützen übersähten Plätze ließen kein Spiel im Freien zu. Notgedrungen musste der Tross in die Tennishalle des Sporthotels umziehen.

Die Organisatoren verstanden es jedoch hervorragend, zu improvisieren und den Spielern beste Bedingungen zu ermöglichten. Und diese zahlten die Bemühungen des Gastgebervereins mit hochklassigem Tennis zurück. Allen voran Dominik Bartels, der sich als Topgesetzter mit nur einem abgegeben Satz ins Finale spielte. Die größte Gegenwehr hatte der für den Braunschweiger THC spielende Bartels im Halbfinale gegen den Dresdner Christian Haupt zu brechen.

Im Endspiel kam es dann zu einer Neuauflage des Finals von 2012 zwischen Dominik Bartels und Jonas Lichte, der auf dem Weg ins Endspiel den gesetzten Daniel Höppner besiegt hatte. Auch im Finale bot er dem favorisierten Bartels im ersten Satz hervorragend Paroli, unterlag aber nach einem frühen Break mit 4:6. Der zweite Durchgang war dann eine klare Angelegenheit, mit einem 6:1 brachte Dominik Bartels seinen zweiten Turniersieg in Wernigerode und eine stattliche Siegprämie unter Dach und Fach.

Lokalmatador Tore Waldhausen war im Viertelfinale an der Nummer vier der Setzliste, Daniel Höppner, gescheitert. Grund zur Freude hatte er dann aber im Doppel. Das Endspiel wurde hier allerdings nicht mehr ausgespielt, Tore Waldhausen und sein Vereinskamerad Georg Matschke vom Leipziger TC 1990 bekamen die Siegerpokale kampflos überreicht. Grund hierfür war eine Verletzung bei Einzel-Finalist Jonas Lichte, der zusammen mit Dominik Schlösser auch das Endspiel im Doppel erreicht hatte. Bereits im Einzel hatte Lichte mit Schmerzen im Arm zu kämpfen, die ein weiteres Spiel nicht möglich machten.

Ein ausführlicher Nachbericht zur "1. Harzer Volksbank Open" folgt in Kürze.

Bilder