Jugendfußball l Halberstadt (fbo) Ihre erste Auswärtsaufgabe in dieser Saison haben Germanias C-Junioren mit einem 3:0 (2:0)- Sieg bei Turbine Halle erfolgreich gestaltet.

Dabei gelang den Halberstädtern bereits in der ersten Spielminute der Führungstreffer. Leon Pust schickte auf der rechten Seite Nils Kaaden, der mustergültig nach innen flankte und mit Willy Hecht schließlich den Vollstrecker fand. Nach diesem frühen Tor blieben die Gäste weiter Spiel-bestimmend ohne jedoch ihre Torchancen zu nutzen, die in Ansätzen gut herausgespielt wurden. Eine der größten Chancen hatte Nils Kaaden, als er in einer 1-1-Situation am Torhüter scheiterte. Kurz vor dem Pausenpfiff allerdings leitete Kaaden per Flachpass auf Marvin Hackenberg den zweiten Treffer ein. Hackenberg bediente Jannis Liesowski, der dann im Strafraum Gegenspieler und Torhüter umdribbelte und zum 2:0 einschoss.

Die gastgebenden Hallenser hatten über die gesamte Spielzeit hinweg immer wieder gute Einschussmöglichkeiten, blieben aber erfolglos. Zu beginn der zweiten Spielhälfte drängten zunächst die jungen Germanen auf das nächste Tor. Vor allem Hackenberg scheiterte mehrfach fahrlässig. Als er seinem Ärger über seine Abschlussschwäche lautstark Luft machte, erhielt er vom Schiri Rot. Dieser Platzverweis blieb in einem überaus fairen Verbandsligaspiel die einzige Karte.

Den 3:0-Endstand markierte noch einmal Hecht per Flachschuss aus zentraler Position. Germanias C-Junioren müssen nun die nächsten Trainingseinheiten nutzen, um sich besser einzuspielen. "Hier gibt es noch einiges aufzuarbeiten", so ein kritischer Trainer Thomas Waldow mit seinem Fazit.

VfB Germania Halberstadt: Niehs - Lorenz, Liebing, Lehmann, Pust (Peetz), Jarosch, Mann, Liesowski (Richter), Kaaden, Hecht(Cholewinski), Hackenberg;