Fußball l Wernigerode (ige) Einige interessante Partien verspricht der 5. Spieltag der Harzoberliga, allen voran das Topspiel in der Blütenstadt. Aufsteiger Blankenburger FV führte nach vier Spieltagen das Klassement an, auch Kontrahent Germania Gernrode ist als Tabellenvierter mit zwei Siegen und zwei Remis noch ungeschlagen. Viel Brisanz steckt auch in der Partie Germania Wernigerode gegen Fortuna Halberstadt. Zwar liegt der Gastgeber aktuell nur auf Rang acht, mit einem Sieg über den verlustpunktfreien Tabellenzweiten, Fortuna Halberstadt, könnte die Becker-Elf wieder zum oberen Tabellendrittel aufschließen. Von den Punktverlusten der Konkurrenten will der SC Heudeber profitieren. Mit einem Sieg gegen Blau-Weiß Hausneindorf könnte es für den Tabellendritten wieder ganz nach oben gehen. Auch der Sieger des Verfolgerduells Eintracht Derenburg (5.) gegen den Harsleber SV Germania (7.) kann sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

Für die übrigen Teams geht es vorrangig darum, den Abstand zu den Abstiegsrängen zu vergößern. Einheit Wernigerode II (12.) dürfte trotz der klaren Niederlage in Ballenstedt leicht favorisiert in die Partie gegen den Tabellenvorletzten Grün-Weiß Hasselfelde gehen. Der TSV 1893 Langeln (11.) und Askania Ballenstedt (13.) landeten am letzten Wochenende ihren ersten Saisonsieg, im direkten Duell wollen nun beide ihren Aufwärtstrend bestätigen. Der Positionskampf im Mittelfeld hat auch in den Partien Concordia Harzgerode (9.) gegen Fortschritt Veckenstedt (6.) und Grün-Weiß Rieder (10.) gegen FSV Sargstedt (14.) Vorrang.