Nur durch das Torverhältnis voneinander getrennt liegen in der Harzliga, Staffel 1, der Hessener SV, Aufsteiger Meteor Wegeleben und Grün-Gelb Ströbeck punktgleich an der Tabellenspitze. In der Staffel 2 liegt Stahl Thale II vor der Spg. Blankenburg/Timmenrode.

Halberstadt l Mit vier Siegen und einer Niederlage stehen der HSV, Wegeleben und Ströbeck auf den ersten drei Plätzen. Der TSV Zilly rutschte in der Staffel 1 durch das 1:1 gegen Groß Quenstedt auf Rang vier, hat aber auch wie Empor Dedeleben (5.) noch alle Möglichkeiten, in den Kampf um den Staffelsieg einzugreifen. Es nahen jetzt die Spieltage, an denen die Favoriten aufeinandertreffen. Da wird sich zeigen, mit wem im oberen Tabellendrittel weiter zu rechnen ist. Am Tabellenende sind Fortuna Dingelstedt, der TSV Deersheim und Germania Wernigerode II immer noch ohne Sieg, der TSV und Germania gar noch ohne Punkt.

Das Geschehen in der Harzliga, Staffel 2, wird weiter von der zweiten Mannschaft von Stahl Thale dominiert. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen steht sie auf dem Platz an der Sonne, auch nach dem 5. Spieltag ohne Punktverlust. Mit drei Punkten Rückstand ist die Spg. Blankenburg/Timmenrode als Zweitplatzierter bisher der einzige Verfolger. Der SV Westerhausen II/Wedderstedt hat als Dritter schon sieben Zähler Rückstand auf die Stahl-Kicker, ist aber auch noch ohne Niederlage. Zwei bisher sieglose Mannschaften stehen am Tabellenende der Staffel 2. Während Blau-Weiß Bad Suderode mühsam mit drei Unentschieden die ersten Punkte geholt hat, ist die Spg. Hedersleben II/Hausneindorf II weiterhin mit Null Punkten Letzter.

Die Zweite von Eintracht Osterwieck löste den spielfreien MSV Eintracht Halberstadt an der Tabellenspitze ab. Gut im Geschäft ist auch noch der SV Eisldorf, der wie der MSV drei Siege und ein Unentschieden auf seinem Konto hat.

Für eine Überraschung sorgte am Sonnabend in der Harzklasse, Staffel 2, die zweite Vertretung vom FSV Reinstedt, die die SG Dankerode mit einem 4:1-Erfolg einen Dämpfer verpasste. Dennoch ist die SGD auf Platz zwei, nun aber schon fünf Punkte hinter der Spg. Badeborn/Ballenstedt II/Quedlinburg II, die bisher alle Punktspiele gewinnen konnte.

Auf eine optimale Punktausbeute kann auch der SV Langenstein in der Harzklasse, Staffel 3, verweisen. Vier Spiele, vier Siege und 16:3 Tore, das ist die Spitzenposition. Dahinter folgt mit zwei Punkten weniger, aber ein Spiel mehr, der SV Einheit Stapelburg. Die FSG Drübeck hat erst drei Spiele bestritten, liegt mit neun Punkten auf Platz drei. Auch noch ohne Niederlage ist der Tabellenfünfte, der TSV Berßel, dessen Spiel am Sonnabend gegen die Spg. Reddeber/Minsleben/Silstedt abgesetzt wurde.