Halberstadt (bkr) l Am Sonnabend waren die B-Junioren vom VfB Germania Halberstadt in ihrem Verbandsliga-Punktspiel beim MSV Eisleben zu Gast. Der hatte in der Vorwoche auswärts mit 0:17 verloren, doch Germanias Trainer mahnten zur Vorsicht, da die Halberstädter nicht in Bestbesetzung spielten und nur mit 12 Akteuren antraten.

Die Germanen machten gleich Tempo, es fehlte zunächst aber noch an der Genauigkeit. Nachdem sie einige gute Torchancen vergaben, traf dann Marvin Schulz in der 8. Minute zur Führung und ließ drei Minuten später das 0:2 folgen. Lukas Seelhorst markierte dann das 0:3 (23.) und wenig später musste Franz Goksch nach einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler mit einer Kopfverletzung ausscheiden. Die Mannschaft ließ sich davon nicht beirren und stürmte weiter, und sie bauten ihren Vorsprung durch Jakob Frye (26.) und Franz Meißner (35.) bis zur Pause bis auf 0:5 aus. Allerdings hatten die Germanen auch einige Angriffsaktionen der Eislebener zu klären.

Nach der Pause ließen dann beim MSV langsam die Kräfte nach. Dadurch kam der VfB zu weiteren Torchancen. Es dauerte aber eine Viertelstunde, bis Wesley Hähre das 0:6 erzielte (55.). Marvin Schulz (57.), Karl Ferdinand Feldmer (67.), Niclas Müller (68., 74.), Hähre (71., 78.) und Tim Kahmann (72.) schossen schließlich einen 13:0-Sieg für die Germanen heraus. Damit konnte man sehr zufrieden sein, da auch einige Tore aus sehr schönen Kombinationen entstanden sind.

VfB Germania Halberstadt: Klötzer - Köhler, Kahmann, Feldmer, Hähre, Goksch (26. Müller), Schulz, Meißner, Frye, Seelhorst, Becker;