Halberstadt (fbo) l Den ersten Auswärtssieg dieser Saison hat die B-2 von Germania Halberstadt mit dem klaren 4:0-Erfolg bei der JSG Heyrothsberge/Gerwisch gelandet. Vor dem Spiel galt es die Ausfälle von Max Büter und Bjarne Blecker zu kompensieren. Dafür kamen mit Niklas Retzke und Erik Elster zwei Spieler zu ihren jeweiligen Saisondebüts.

Die Mannschaft begann genauso, wie es die Trainer vor dem Spiel angesprochen hatten: schnelle Balleroberung, schnelles Umschaltspiel und schneller Torabschluss. So waren auch nur elf Minuten gespielt, als Maurice Edelmann, diesmal als "Mittelfeldmotor" eingesetzt, das 0:1 erzielte. Weitere gute Spielzüge und Chancen folgten. Aber erst in der 38. Minute erhöhte Cedric Staat durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 0:2. Der Gastgeber hatte in der ersten Hälfte kaum nennenswerte Torabschlüsse.

Die Halbzeitpause nutzten die Trainer, um den Spielern bewusst zu machen, dass sie weiter guten Fußball spielen und den Gegner dabei nicht unterschätzen sollten.

In der zweiten Hälfte warf Gerwisch schließlich auch alles nach vorne, machte mehr Druck und erspielte sich mehr Chancen. Aber nichts Zwingendes sprang dabei heraus oder wurde sichere Beute des fast beschäftigungslosen Ben Hartmann im Tor. Nur einmal musste er zeigen, was er kann und parierte sehr gut. Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen überstanden die Germanen die Druckphase ohne Gegentor. Verantwortlich dafür waren diesmal die hervorragend spielende und stabil stehende Abwehr sowie eine prima Mannschaftsleistung. Zum Ende des Spiels wurde auf Germanenseite taktisch umgestellt, um das gute Ergebnis über die Zeit zu bringen.

Daraus ergaben sich Kontergelegenheiten. Nach gutem Zuspiel von Niclas Eheleben, nutzte Max Stadler einen dieser Konter zum 0:3. Der kurz zuvor eingewechselte Shawn Dammann erhöhte auf 0:4 und stellte damit den Endstand her.

Die Halberstädter zeigten eine klasse Leistung, hielten sich an die Trainervorgaben und machten auch taktisch weiter einen Schritt nach vorn. Die beiden Debütanten boten dabei eine starke Leistung.

VfB Germania II: Hartmann - Dosdall, Edelmann, Stadler, Staat, Eheleben, Vespermann, Borgsdorf, Simon, Retzke, Bomeier, Elster, Dammann;

Torfolge: 0:1 Maurice Edelmann (11.), 0:2 Cedric Staat (37.), 0:3 Max Stadler (78.), 0:4 Shawn Dammann (79.); Schiedsrichter: Detlef Mittelstädt.