Die D-Junioren des VfB Germania Halberstadt haben in der Talenteliga den Magdeburger SV Börde mit 3:0 (1:0) besiegt und damit ihren ersten Saisonsieg gefeiert.

Halberstadt (fbo) l Bei bestem Fußballwetter empfingen die Germanen die Landeshauptstädter vom MSV Börde. Nach guten Leistungen, jedoch bislang ohne zählbaren Erfolg, konnte nun der erste Dreier eingefahren werden.

Schon in den ersten Minuten spielte der VfB Germania Halberstadt druckvoll nach vorne. So kam es durch Richard Götting gleich in der zweiten Minute zu einem verheißungsvollen Vorstoß im Zentrum, welcher nicht mit einem Treffer belohnt wurde. Doch der VfB Germania wurde immer bestimmender. Durch kluge Aktionen im Zentrum durch Janne Hartmann, sowie starker Flügelarbeit durch die Spieler Grund und Brand auf rechts und Mona/Götting auf links, erschien die Führung nur noch eine Frage der Zeit zu sein. In der 15. Minute war es dann soweit, nachdem Richard Götting einen Steilpass erlief und trocken zur 1:0-Führung abschloss.

Auch im weiteren Verlauf der ersten 35 Minuten ruhte das Heimteam sich nicht auf dieser Führung aus. Weitere gute Chancen wurden allerdings vergeben. Die wenigen Magdeburger Konter fanden spätestens beim guten Torwart Pascal Sparwasser ihr Ende.

Rund um die Halbzeit fanden mehrere Spielerwechsel statt. Wie bei dieser Spielklasse so üblich, brachten diese eine Menge Schwung in die Partie. Jedoch war es kein Einwechselspieler, sondern erneut Götting, der nach schöner Einzelarbeit in der 41. Minute das 2:0 für seine Farben schoss.

Anschließend wurde die Partie etwas hitziger. Ein indirekter Freistoß wurde von einem Magdeburg direkt verwandelt und deshalb korrekt-erweise nicht anerkannt. Allerdings prägten ab dieser Situation Fouls und Diskussionen das Spiel. Der VfB Germania versuchte sich davon nicht beirren zu lassen, um weiter guten Fußball zu spielen. Mit Przigode wurde ein neuer Torwart eingewechselt, der hervorragende kurze, sowie lange Bälle spielte. Einer dieser genauen Pässe war es dann, der von Jan Hildebrandt sehr gut kontrolliert und weiter zu Janne Hartmann geleitet wurde. Dieser stellte in dieser Situation den verdienten 3:0-Endstand her.

Trainer Dennis Decker: "Endlich haben sich die Jungs mit dem ersten Dreier für eine sehr gute Leistung belohnt. Gratulation!"

Bereits morgen geht es für die jungen Germanen weiter: Um 17 Uhr ist der SV 09 Staßfurt zu Gast im Friedensstadion.

VfB Germania: Sparwasser - Götting, Hartleib, Mona, Hartmann, Grund, Brandt, Wohlmann, Lessmann, Radtke, Przigode, Doci, Gebhardt, Stern, Lessmann;

SR: Heinz-Günther Häbecke; Zuschauer: 40.