Fußball l Langenstein (fbo) Beim SV Staßfurt 09 hat der SV Langenstein eine klare 1:6 (1:2)-Niederlage kassiert.

Als klarer Außenseiter gelang dem SVL beim Vierten nach vier Minuten die Überraschung. Nach einer Staat-Flanke war es Amtage, der mit einem sehenswerten Seitfallzieher das 0:1 erzielte. Das Heimteam zeigte sich nur kurz geschockt und wurde mit jeder Minute stärker. Das gute Mittelfeld um Kapitän Hosenthien, sowie die schnellen Außenspieler brachten die Langensteiner ein ums andere mal in Verlegenheit. Nach dem hochverdienten Ausgleich (26.) war das Spiel gänzlich gedreht. Ein starker Distanzschuss von Jesse führte zum 2:1 Nach dem Tor war es alleine Hotopp zu verdanken, dass der Rückstand nicht höher ausfiel. Nach der Halbzeit schien der SVL zunächst besser ins Spiel zu kommen, da man im Zentrum nun kompakter Stand. Konterchancen waren allerdings nur im Ansatz zu verzeichnen. Wer zu diesem Zeitpunkt auf einen Punktgewinn spekulierte, wurde in der 60. Spielminute in die Realität zurück geholt, als Horstmann das 3:1 erzielte. Nach diesem Tor fiel der SVL auseinander und gab den Staßfurtern Räume, die diese spielstarke Mannschaft dankend annahm. Das 6:1 war hochverdient. Der SVL muss sich vorwerfen lassen nach dem 3:1 aufgegeben zu haben.

SVL: Hotopp - Rust, Ferdenus, Kischel, Knobbe, Bellan, Eichstaedt (79. Fischer), Amtage, Herschelmann, Menzel (83. Gifhorn), Staat;

Torfolge: 0:1 Carsten Amtage (4.), 1:1, 4:1 Matthias Lieder (26., 66.), 2:1 Felix Jesse (32.), 3:1 Chris Horstmann (60.), 5:1 Andy Klemmer (75.), 6:1 Nico Klemmer (90.); SR: Norbert Herzog; Zusch: 77.