Ilsenburg (ige) l Der HV Ilsenburg wartet auch nach dem vierten Spiel in der Handball-Verbandsliga Nord weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Durch die 24:27-Niederlage beim SV Eiche Biederitz rutschten die Gelb-Schwarzen sogar auf den letzten Tabellenplatz ab.

Trainer Martin Kays stand erneut nur ein Miniaufgebot zur Verfügung, mit zwei Torhütern und nur sechs Feldspielern wurde die Reise nach Biederitz angetreten. Unter diesen Voraussetzungen schickte er seine Mannschaft mit der Anweisung auf das Spielfeld, "hinten erst einmal dicht zu halten", was durch eine spielerorientierte 4:2-Deckungsvariante sehr gut gelang. Im Zusammenspiel mit einer gut arbeitenden Abwehr rührte ein herausragender Dirk Gelinski im HVI-Tor im ganzen Spiel Beton an. "Damit konnten wir die spielerisch sehr starken Biederitzer gut in Schach halten", so Ilsenburgs Coach Martin Kays. Eine 3:1-Führung der Nordharzer wandelte Biederitz zwischenzeitlich in einen 7:5-Vorsprung um, beim Stand von 12:11 für die "Eichen" ging es in die Kabinen.

Auch im zweiten Durchgang blieb der HV Ilsenburg seiner Deckungsvariante treu, die auch öfter als Manndeckung gegen die Rückraumspieler des SV Eiche ausgelegt wurde. Diese Maßnahme brachte den Ilsestädtern in der Abwehr immmer wieder Ballgewinne, mit gezielten Abschlüssen wurde bis Mitte der zweiten Halbzeit eine 20:17-Führung herausgeworfen. Zehn Minuten vor Schluss spielten die Biederitzer dann aber den entscheidenden Schachzug. Sie machten das Spiel sehr breit und stellten gezielt kleine Spieler, die stark in 1:1-Situationen agierten, gegen den müde werdenden Ilsenburger Mittelblock. Binnen fünf Minuten wendeten die Hausherren mit einem 7:2-Lauf zum 24:22 das Blatt. Am Ende siegte der SV Eiche mit 27:24.

"Die Mannschaft hat wieder mit viel Herz, Teamgeist und Verstand gespielt, musste sich insgesamt betrachtet der breiter besetzten Biederitzer Bank geschlagen geben. Dennoch hat die Mannschaft ein tolles Spiel gezeigt", bilanzierte ein zufriedener HVI-Coach Martin Kays, der, wie sein Biederitzer Trainerkollege, auch das starke Schiedsrichtergespann lobte.

HV Ilsenburg: Gelinski, Bromann - Eckardt (2), Sadowski (10/2), Bittner (5), Brune (2), Gohlke (5), Dörge;

Zeitstrafen: Eiche Biederitz 4 - HV Ilsenburg 5.