Halberstadt (fbo) l Zweimal mussten die D-Junioren des VfB Germania Halberstadt ran.

Beim Burger BC unterlag man mit 0:3 (0:0). Gegen den Tabellenführer der Talenteliga ging es hauptsächlich darum, eine gute Rolle zu spielen. Dass diese Zielsetzung auch erreicht wurde, zeigte sich an der ausgeglichenen ersten Halbzeit. Es gab gute Möglichkeiten auf beiden Seiten. Eine Führung für Germania wäre durchaus möglich gewesen. Aber die magere Torausbeute, die die D-Junioren seit längerem verfolgt, hielt an. Auch hatten die Germanen Glück. Ein absichtliches Handspiel von Keeper Sparwasser nach einer Rettungsaktion außerhalb des Strafraums wurde nur mit Gelb geahndet. Die zweite Halbzeit bestimmte der Tabellenführer. Überragend war dabei Burgs Stürmer Richard Christian Meier, der alle drei Treffer markierte.

Einen überzeugenden 3:1 (2:1)-Sieg gab es im Nachholspiel gegen den SV 09 Staßfurt. Es wurden von Beginn an zahlreiche Torchancen erarbeitet. Die Führung erzielte Kapitän Grund (11.). Dem Ausgleich (29.) ließen die dadurch wach gerüttelten Halberstädter noch vor der Halbzeit das 2:1 durch Hannawald folgen. In der zweiten Halbzeit waren gute Aktionen auf beiden Seiten Mangelware. Hildebrand (57.) baute die Führung dennoch auf 3:1 aus. Am Ende zählten nur die drei Punkte.

VfB Germania Halberstadt (in beiden Begegnungen): Sparwasser, Götting, Hartleib, Mona, Hartmann, Grund, Brandt, Wohlmann, Lessmann, Radtke, Przigode, Doci, Gebhardt, Stern, Lessmann.