Fußball l Hasselfelde (ige) Mit einem hochverdienten 4:1-Sieg über Eintracht Derenburg hat sich der SV Grün-Weiß Hasselfelde im dicht gedrängten Tabellenmittelfeld der Harzoberliga auf den achten Platz vorgearbeitet.

Die Platzherren bestimmten von Beginn an die Partie und gestatteten Derenburg kaum nennenswerte Torchancen. Die Grün-Weißen hatten dagegen nach neun Minuten die erste Großchance, Sebastian Teege schoss nach einem langen Abschlag Gästekeper Philipp Kleinau an. Kurz darauf reagierte Michael Hahne nach einem Eckball am schnellsten und vollendete zur 1:0-Führung (13.). Nachdem die Eintracht ihre einzige torgefährliche Szene des ersten Spielabschnitts hatte, legte Fabian Posselt nach tollem Pass von Nico Rißmann zum 2:0 nach. Bei der nächsten Möglichkeit scheiterte Vorlagengeber Rißmann per Freistoß an Kleinau, Sebastian Tegge ließ aber kurz vor dem Pausenpfiff mit überlegtem Abschluss nach Alleingang das 3:0 folgen.

Nach Wiederanpfiff spielte Hasselfelde nicht mehr so dominant, hatte aber durch Alexander Pook (61.) und John Eilenberger, der völlig freistehend nur die Lattenoberkante traf (75.), zwei gute Chancen. Zwar verkürzte die Eintracht durch Nico Hillen per Strafstoß nach einem Halten im Strafraum. Aber kurz vor dem Schlusspfiff des guten Schiedsrichters Thoms Hilpert stellte Christoph Schulz den Drei-Tore-Vorsprung wieder her.

Torfolge: 1:0 Michael Hahne (13.), 2:0 Fabian Posselt (33.), 3:0 Sebastian Teege (44.), 3:1 Nico Hillen (81. Foulstrafstoß), 4:1 Christoph Schulz (90.); Schiedsrichter: Thomas Hilpert (Tilleda); Zuschauer: 94.